• Christine Dicker

Fackelmann Brands gehört zu Sustainability & Climate Leaders

- ANZEIGE: NEWS -

 

Nachhaltiges Wirtschaften und Klimaschutz sind gefragter denn je. Die Initiative 50 Climate Leaders hat es sich zur Aufgabe gemacht, solche Unternehmen hervorzuheben, die sich genau dafür einsetzen. Gemeinsam mit 49 weiteren weltweit agierenden Unternehmen ist Fackelmann Brands dieses Jahr Teil der globalen Nachhaltigkeits- und Klimaschutz Initiative „50 Sustainability & Climate Leaders“ und trägt dazu bei, den 17 UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung sukzessive näher zu kommen.


"Wir sind sehr stolz darauf, Teil der 50 Climate Leaders zu sein. Als Weltmarktführer ist Nachhaltigkeit für uns nicht nur eine Frage der Produkte und Materialien oder der Produktion, sondern auch der sozialen Verantwortung", erklärt Martin Strack, CEO, Fackelmann Brands. "Um unsere Ziele zu erreichen, müssen wir vor allem nachhaltige Innovationen vorantreiben und neue Partnerschaften mit unseren Lieferanten und Kunden eingehen, ohne dabei den Blick auf unsere Gesellschaft zu verlieren.“


Die Strategie: Drei Säulen für nachhaltiges Wirtschaften

Nachhaltiges Handeln ist für Fackelmann eine Selbstverständlichkeit. Schon heute sind viele der rund 10.000 Produkte auf eine langfristige Nutzung ausgelegt. Das Prinzip der Nachhaltigkeit lebt das Unternehmen seit der Gründung vor rund 100 Jahren: Heinrich Fackelmann hat bereits 1919 mit den ersten Küchenhelfern aus Holz den Grundstein dafür gelegt. Ziel ist es, Produkte für eine lange Nutzungsdauer herzustellen. Das Unternehmen konzentriert sich in seiner Nachhaltigkeitsstrategie auf drei wichtige Säulen: die Forschung und Entwicklung von neuen nachhaltigeren Materialien, die Optimierung der Produktion hinsichtlich Energieeffizienz sowie die soziale Verantwortung.

"Als Hersteller haben wir die Verantwortung, die Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette zu verbessern - die Umwelt für die nächste Generation zu schonen", erklärt Alexander Fackelmann, Präsident der Fackelmann Brands. "Das ist für uns sehr wichtig."


Prozesse hinterfragen, neu denken und optimieren


Nachhaltigkeit ist schon seit vielen Jahren ein Kernstück der Firmenphilosophie. So hat das Unternehmen die Idee der Kreislaufwirtschaft in vielen Bereichen verinnerlicht und tut so viel wie möglich, um anfallende Abfallprodukte wieder in den Produktionskreislauf zurückzuführen. Seit über 30 Jahren werden beispielsweise Holzabfälle aus der Möbelproduktion zur Beheizung der Firmengebäude genutzt - ein klimaneutraler Prozess. Was die Produktion und den Vertrieb von Einwegartikeln angeht, so hat Fackelmann die meisten Einwegprodukte bereits aus dem Programm genommen und arbeitet daran, die Sortimente vollständig auf Mehrwegartikel umzustellen.


Von Natur aus bessere Materialien

„So vielschichtig Nachhaltigkeit ist, so zahlreich sind auch die Anforderungen an die Materialien, die wir für unsere Küchenhelfer und Backformen verarbeiten. Diese müssen nicht nur langlebig und robust sein, sondern z.B. auch spülmaschinengeeignet, besonders hitzefest oder über optimale Antihaft-Eigenschaften verfügen. Wir arbeiten permanent daran, die bestmöglichen nachhaltigen Materialien für die unterschiedlichen Produktgruppen zu finden und so unser Sortiment Schritt für Schritt umzustellen“, so Thomas Sperber, Chief Sustainability Officer Fackelmann Brands.


Soziales Engagement und Partnerschaften


Auch außerhalb der eigenen Organisation ist das Unternehmen aktiv: „Mit dem Fackelmann Kinderfonds tragen wir unserer Verantwortung als Familienunternehmen Rechnung. Wir unterstützen regionale und internationale Projekte, die vorrangig bedürftigen Kindern und Familien zu Gute kommen“, sagt Alexander Fackelmann. Eine Herzensangelegenheit ist die Unterstützung der Hersbrucker Regionalgruppe des Projektes „Europa Miniköche“, deren Schirmherrschaft Alexander Fackelmann seit 2010 innehat. Das Ausnahmeprojekt auf gemeinnütziger Basis verändert seit über 30 Jahren das Ernährungsverhalten von Kindern und Familien nachhaltig. Die „Europa Miniköche“ lernen zwei Jahre lang vom Anbau über die Ernte und Zubereitung bis hin zum Service alles rund um die Themen Küche, Kochen & Ernährung.

Gemeinsam für eine bessere Zukunft

"Die Welt befindet sich im Übergang zu einer nachhaltigeren und klimabewussteren Zukunft, aber es sind die Unternehmen von heute, die dazu beitragen werden, dieses Morgen zu gestalten. Es ist daher nur richtig, dass die führenden Unternehmen und Pioniere, die an der Bewältigung der Herausforderungen arbeiten, vor denen wir alle stehen, eine Plattform erhalten, um die Versuche und Erfolge ihrer Bemühungen zu kommunizieren.", so Paolo Emilio Zanini, CEO der TBD Media Group und Initiator der Kampagne.


https://www.50climateleaders.com/fackelmann-brands-engaging-with-social-responsibility/

https://youtu.be/3n-hsFIWmKY


Link zur Website mit weiteren Informationen: https://www.fackelmann.com/nachhaltigkeit


#bessernachhaltig

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen