top of page
TS_AZ_tischgespraeche_bp_webbanner_979x203px_2024-03-09_v02_rj.jpg
  • AutorenbildChristine Dicker

HDE und Google zeichnen innovative Unternehmen des Handels aus

- NEWS -

 

Bereits zum vierten Mal haben der Handelsverband Deutschland (HDE) und Google zukunftsorientierte Strategien und Geschäftsmodelle aus der Handelsbranche mit dem ZukunftHandel Award ausgezeichnet.

Mit der 2020 gegründeten Initiative ZukunftHandel will der HDE inspirieren und Mut machen. In fünf Kategorien wurden Awards verliehen. (Fotos: Winkler Studios/Jörg Sarbach

Verliehen wird der Award seit 2020 im Rahmen der gemeinsam gegründeten Initiative ZukunftHandel. Die Gewinner sollen als Vorbilder dienen, inspirieren und Mut machen. Unterstützt wird der Award von Schirmherr Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr, sowie vom handelsjournal als Medienpartner. Die Jury des Awards war auch in diesem Jahr mit Expertinnen und Experten aus der Branche besetzt. Vertreten waren kleine und große Handelsunternehmen aus dem stationären und aus dem Online-Handel sowie Industrie und Medien. In fünf Kategorien hat die Jury Gewinner ermittelt.


Kategorie Kundenverstehende


Diese Kategorie entschied Bonakadar Teppichkultur für sich, ein in der Fürther Innenstadt ansässiges Traditionsunternehmen für handgeknüpfte orientalische Teppiche, Designerteppiche sowie Kelims. Mit seiner Online-Galerie und virtuellen Beratung steht das Unternehmen für ein bestmögliches Einkaufserlebnis online wie offline. Ausgezeichnet wird es zudem für seine vertrauensvolle und kundenorientierte Nutzung von Daten.


Kategorie Umweltrettende

In dieser Kategorie erhält Cirplus den Award. Das Hamburger Start-up hat einen globalen B2B-Marktplatz für zirkuläre Kunststoffe entwickelt, der mehr als 3.000 Akteure aus Kunststoff- und Recyclingindustrie zusammenbringt und dadurch einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leistet. Bei der Jury punktete das Unternehmen mit diesem Ansatz, der die für den Einzelhandel wichtige Themen Verpackung & Nachhaltigkeit verantwortungsbewusst und ganzheitlich verfolgt.


Kategorie Innovationsstrategen


Das Unternehmen Ubica Robotics gewann den ZukunftHandel-Award in der Kategorie Innovationsstrategen. Die Scan-Roboter des Unternehmens erfassen, erkennen und identifizieren das Mobiliar sowie den Warenbestand von Einzelhandelsfilialen. Das Konzept täglich aktualisierter digitaler Zwillinge überzeugte die Jury als innovative und praxisorientierte Lösung, die zum Erfolg von Handelsunternehmen beitragen kann.

Sonderpreis Erlebnis Innenstadt


Den Sonderpreis für das Erlebnis Innenstadt sicherte sich das Münchener Unternehmen Ariadne Maps, mit dessen Technologie sich Handysignale passiv, genau und anonym tracken lassen. Auf dieser Grundlage erstellte Analysen zu Besucherzahlen und Besucherströmen stellt Ariadne Städten in Deutschland zur Verfügung, um ihnen dabei helfen, Einzelhandels-, Gastronomie- und Gewerbeflächen noch attraktiver zu planen und zu gestalten.

Sonderpreis Gamechanger


Verliehen wurden zudem zwei Sonderpreise für Gamechanger, die zukünftige Fachkräfte für die Herausforderungen der digitalisierten Arbeitswelt befähigen, eine Vorbildfunktion haben und Auszubildende innovative Ideen entwickeln und umsetzen lassen. In dieser Kategorie zeichneten der HDE und Google die Nachwuchsförderung der EDEKA Juniorengruppe e.V. sowie die Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e.V., die die berufliche Bildungsarbeit des Handels koordiniert und fördert, aus.


Statement Stephan Tromp, stellvertretender HDE-Hauptgeschäftsführer: „Die Zukunft des Handels ist digital. Viele Handelsunternehmen zeigen schon heute, wie der stationäre Handel und Online-Lösungen erfolgreich zusammenwachsen können. Auch bietet die Digitalisierung viele Möglichkeiten im stationären Handel für mehr Kundennutzen und Effizienz sowie bei der Innenstadtentwicklung. Mit dem ZukunftHandel Award haben wir auch in diesem Jahr wieder Vorreiterinnen und Vorreiter aus der Branche ausgezeichnet, um andere Unternehmen auf ihrem Weg in die Digitalisierung zu inspirieren. Es sind mutige Strategien wie diese, die die Zukunft des Handels prägen werden.“


Statement Maike Schnell, Industry Leader Retail & Jurymitglied der ZukunftHandel-Award 2023, Google Deutschland: „Die Digitalisierung im Handel schreitet weiter mit großen Schritten voran und eröffnet zahlreichen Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern die Möglichkeit, bestehendes Geschäft zu sichern und neue Kundinnen und Kunden für zukünftigen Erfolg für sich zu gewinnen. Die Preisträgerinnen und Preisträger des ZukunftHandel Award 2023 zeigen uns eindrucksvoll, wie sie die Digitalisierung spezifisch für ihr eigenes Handeln einsetzen und mit ihren Konzepten neue Wege beschreiten. Davon profitieren vor allem ihre Kundinnen und Kunden. Die Gewinnerinnen und Gewinner inspirieren zudem andere Einzelhändler:innen und machen ihnen Mut, die Herausforderungen im Handel entschlossen anzugehen. Diese Vorbilder zeichnen wir aus – herzlichen Glückwunsch! “


Statement Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr und Schirmherr des diesjährigen ZukunftHandel Award: „Germany goes digital – und das auch im Handel. Hier wird auf Digitalisierung und Künstliche Intelligenz gesetzt, hier werden digitale Ideen und Innovationen entwickelt, hier wird für Fortschritt und Wachstum gesorgt. Der Zukunft Handel Award rückt dieses Engagement ins Scheinwerferlicht, macht die digitalen Vorreiter sichtbar und würdigt sie angemessen. Und er inspiriert, motiviert andere zum Nachmachen und somit dazu, den digitalen Wandel in Handel und Gesellschaft mitzugestalten. Deshalb bin ich gern Schirmherr für den Zukunft Handel Award.“


Über die Initiative ZukunftHandel


Um Handelsunternehmen in der herausfordernden Zeit der Pandemie zu helfen, haben der HDE und Google im September 2020 die Initiative ZukunftHandel gestartet. Die Initiative umfasst ein Paket aus Instrumenten und Trainings, das die teilnehmenden Unternehmen Schritt für Schritt vom klassischen Ladengeschäft (offline) hin zu einem hybriden Betrieb (offline und online) begleitet. Zielsetzung ist außerdem, das stationäre Geschäft mithilfe von Online-Tools zu stärken und zukunftsfähig zu machen.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page