• Christine Dicker

Ab ins Netz!

- PRODUKTE -



Wer nachhaltig einkaufen geht, der hat seinen Einkaufskorb dabei. Und für Salat, Obst und Gemüse seine Baumwollsäckchen. Denn Plastik ist out. Die Baumwollbeutel von Monkano sind aus 100 % Baumwolle inklusive Kordel, die Perle zum Zuziehen besteht aus Holz und in der eingenähten Innentasche kann man den Beutel aufbewahren. Mehr Öko geht nicht.

Hinter der neuen Marke Monkano stehen Ilona Karau und Herbert Stumpf – beide sind seit Jahren in der Branche unterwegs und verfügen über viel Know-how. Im Sortiment haben sie Sinnvolles rund um Coffee, Tea & Kitchen. So unter anderem die Obst- und Gemüsebeutel, die 35 x 28 cm messen und sehr stabil und robust sind. Nach Gebrauch sind sie bei 30 Grad waschbar und damit wiederverwendbar, laut Monkano also sehr langlebig. Anders als Plastikbeutel sind sie luftdurchlässig und daher atmungsaktiv, d.h. das Gemüse schwitzt nicht. Durch das feinmaschige Gewebe entstehen keine Druckstellen an Obst oder Gemüse. Last but not least: Die Beutel sind so leicht, dass ein Tara an der Waage nicht notwendig ist. Sie kommen im Dreierset, es gibt ein Display zum Aufstellen.

Gefertigt werden die Obst- und Gemüsebeutel in Indien und damit hat es etwas besonderes auf sich: Der Schneider Kuku Arora, in dessen Unternehmen die Beutel entstehen, unterstützt mit seinem Sunshine-Projekt in Delhi Straßenkinder und ermöglicht ihnen eine Ausbildung, Kleidung und Essen (projectsunshineindia.org). Das überzeugt: Was Gutes für die Umwelt tun und gleichzeitig Strassenkindern helfen.

www.monkano.com

MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png