• Hartmut Kamphausen

Bauchgefühl in der Küche

- PRODUKTE -

Das Buchprojekt „Wilder Wald“ von Heiko Antoniewicz und Ludwig Maurer ist ein klares Plädoyer für mehr Bauchgefühl in der Küche. Der Küchenpionier Heiko Antoniewicz und Ludwig Maurer, Inhaber des Restaurant STOI mit Kochschule und Wagyu-Manufaktur haben mit „Wilder Wald“ erneut ein Buch für exzellente Koch- und Küchenmomente geschaffen. Die beiden kreativen Köpfe interpretieren dabei, was ihnen Wald, Wiese, Bach und See zu bieten haben. Denn für sie spielt die Natur von jeher eine große Rolle. Sie legen größten Wert auf den respektvollen Umgang mit den Ressourcen, egal ob pflanzlicher oder tierischer Natur.


In „Wilder Wald“ werden ganz besondere Gerichte, die man so noch nicht gesehen hat, vorgestellt, wie z. B. rohe Karpfentranche auf Moos mit Wacholder parfümiert oder Hase im Rapsblütenmantel mit wildem Blumenkohl und Meerrettich. Neben diesen und vielen weiteren exzellenten Gerichten erfahren Leser und Leserin viel zu Prozessen und Kochtechniken sowie zu Wild und Wald.


Stimmungsvolle Bilder von Volker Debus machen Lust, das Hardcover-Buch mit seinen 240 Seiten zu betrachten und darin zu schwelgen. Die Produktion dieses Buches – ISBN 978-3-87515-438-2 – fand wie fast alle gemeinsamen Projekte von Heiko Antoniewicz und Ludwig Maurer im STOI statt. Der umgebaute Kuhstall, der sich im ehemaligen Bauernhaus von Maurers Großeltern befindet, ist Pop-up-Restaurant, Experimentierküche und Produktionsstätte zugleich. Er ist das Herzstück von „Lucki“-Land in Schergengrub bei Rattenberg, umringt von saftigen Weiden, auf denen sich seine Wagyu-Rinder austoben, und den Ausläufern des Bayerischen Waldes.


www.matthaes.de

MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png