• Hartmut Kamphausen

Cadeaux verzeichnet konstantes Resultat

- CATEGORY: MESSEN -

Auf der 54. Cadeaux Leipzig vom 9. bis 11. März 2019 konnten sich die Besucher umfassend über die Neuheiten der Lifestyle-Branche informieren. 9.100 Fachbesucher (Frühjahrs-Cadeaux 2018: 8.900 Fachbesucher) nutzten das Angebot der 410 Aussteller und Marken zur Order und Inspiration.



„Für den mitteldeutschen Einzelhandel ist und bleibt die Cadeaux Leipzig die erste Adresse, um in punkto Branchenentwicklungen und Trends up to date zu sein“, sagt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Die konstante Besucherzahl und die positive Stimmung zeigten einmal mehr, dass die Cadeaux als Forum für die Begegnung von Handel und Industrie unverzichtbar ist.“


Neben Produkten für die kommende Sommer-Saison stand bei vielen Ausstellern bereits das Herbst- und Weihnachtsgeschäft im Mittelpunkt. „Gute Messe-Ergebnisse erzielten vor allem jene Unternehmen, die mit neuen Ideen und aktuellen Trends präsent waren“, schätzt Projektdirektor Andreas Zachlod ein. „Auch Aussteller, die auf eine kontinuierliche Messe-Teilnahme setzen, konnten bei den Fachhändlern punkten.“ Immerhin sind rund drei Viertel aller Besucher Stammbesucher, weiß Zachlod. Zudem nutze fast die Hälfte der Fachbesucher ausschließlich die Leipziger Cadeaux: „Diese Zielgruppe erreicht man auf keiner anderen Messe.“


Großes Augenmerk richtet die Cadeaux Leipzig auch auf die Fachbesucher von morgen. So war der Messe-Montag erstmals speziell dem Berufsnachwuchs gewidmet. Unter dem Motto „Blühender Start“ beteiligten sich rund 100 Floristik-Azubis aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Berlin an den eigens organisierten Veranstaltungen – wie Trendvortrag, Verpackungs- und Motivations-Workshop oder Floristikwerkstatt.


Mit vielfältigen zeitgemäßen Ideen warteten die Hersteller erzgebirgischer Holzkunst auf, eine der größten Ausstellergruppen auf der Cadeaux, die Besucher aus ganz Deutschland sowie aus dem Ausland nach Leipzig zieht. Einerseits erfahren traditionelle Produkte aus dem Erzgebirge eine moderne Weiterentwicklung, andererseits setzen Innovationen neue Trends. Eine zentrale Rolle spielt beispielsweise das Licht: Schwib- und Wolkenbogen werden von innen mit LED beleuchtet und können auch per Fernsteuerung bedient, gedimmt oder programmiert werden. Engel tragen leuchtende Flügel aus Acryl, Holzfiguren werden in Lichtgläsern mit Solarpanel und USB-Anschluss inszeniert. Auch in punkto Formensprache, Materialkombination oder Farbgestaltung gehen die Holzkünstler neue Wege. So werden Figuren auf wenige charakteristische Details reduziert oder zitieren in kubistischer Gestaltung die Bauhaus-Tradition. Köpfe lassen sich per Magnet verschieden positionieren und drücken dadurch unterschiedliche Stimmungen aus. Miniatur-Marktstände werden vor einer halbrunden Acrylplatte mit aufgedruckter Stadtansicht in Szene gesetzt. Geprägtes Glas dient als Schwibbogen-Kulisse, Heiligenscheine sind aus Kupferdraht geformt, Schneemänner tragen handgestrickte Wollmützen. Lichterengel werden komplett blau bemalt – nur Flügel und Accessoires sind golden – oder in trendigem Farbverlauf gestylt.


Die nächste Cadeaux Leipzig findet vom 7. bis 9. September 2019 statt, gemeinsam mit der Uhren- und Schmuckmesse Midora sowie mit der unique 4+1, die vom ehemaligen Frühjahrstermin in den Herbst umgezogen ist. Zu den Highlights der Herbst-Veranstaltung gehört ein Workshop-Programm rund um das Thema Online-Präsenz des stationären Einzelhandels. Kooperationspartner für diesen neuen Themenbereich ist der Händlerbund mit Sitz in Leipzig. Darüber hinaus wird erstmals ein „Erzgebirgisches Weihnachtsdorf“ eingerichtet, gemeinsam mit dem Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V.


www.cadeaux-leipzig.de



MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png