• tischgespraech.de

Coorie ist das neue Hygge

Aktualisiert: 14. Feb 2019

- CATEGORY: TRENDS -



Machen wir es uns gemütlich! Dafür steht der Begriff Hygge, der genau das im skandinavischen Raum bedeutet. Aber nicht nur die Nordländer können das – auch die Schotten haben da einiges zu bieten. Coorie heißt der neue Trend aus dem angelsächsischen Raum, der ebenso auf Gemütlichkeit und Zusammenkuscheln setzt. Nur eben ein klein wenig anders aussieht.


Auch Coorie setzt auf Entschleunigung, die Natur und gemütliche Abende zu Hause, dazu kommen aber noch Outdoorerlebnisse bei Wind und Wetter. Darüber hinaus steht der schottische Lifestyle für das Bewahren alter schottischer Traditionen. Wo kommt Coorie her? Die britische Journalistin Gabrielle Bennett hat dazu das Buch „The Art of Coorie: How To Live Happy The Scottish Way“ geschrieben und damit den neuen Trend beschrieben. Nach Bennett machen eine ausgewogene Balance zwischen Natur, Heimeligkeit und schottischer Tradition den Lifestyle aus. „ Coorie ist ein Lebenstil, der nach vorne schaut und gleichzeitig alten Traditionen Respekt zollt.“ Dazu gehören zum Beispiel Wanderungen durch das britische Hochland, als Munro Bagging als Volkssport in Schottland bekannt, und daran anschließend verbringt man einen gemütlichen Abend zu Hause. Auf einem kuscheligen Sofa vor einem offenen Kaminfeuer mit warmen Plaids, Schaffellen, einem Glas Whiskey und einer deftigen Mahlzeit. Im Mittelpunkt steht dabei das Zusammenrücken mit Familie und Freunden – diese Geselligkeit sorgt für das seelische Wohlbefinden. Denn in unserer individualisierten Gesellschaft, in der immer mehr Menschen alleine leben und in der viele soziale Kontakte nur noch digital stattfinden, gewinnt dieses Miteinander wieder eine größere Bedeutung.




Wie sieht Coorie aus? Bennett nimmt sich alte schottische Cottages zum Vorbild. Der naturbelassene, nicht perfekte Look mit Möbeln aus naturbelassenem Holz, Sofas aus Leder, Feuerstellen sorgt zusammen mit flauschigen Teppichen, Wolldecken und großen Kissen für das kuschelige Ambiente. Dazu passen Geschirre aus Steingut, bevorzugt Bowls für kräftige Suppen, und schöne Trinkgefässe für Whiskey & Co. Coorie ist übrigens auch schon in der Mode angekommen: Auf den Laufstegen finden sich wieder schottische Karos, handgestrickte Pullis und dicke Strümpfe zu derben Schuhen. Und das Beste an Coorie: Der Trend passt in die allgemeine Strömung zu regionalen Produkten in der Küche und zu Handgemachtem.




























MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png