• Christine Dicker

Der Traum vom Fliegen

- PRODUKTE -

Ein richtiges Flugzeug! Der Traum vieler, meist jedoch unerschwinglich. Ein kleines Stück zumindest kann man sich aber durchaus leisten: Das Unternehmen bordbar design GmbH zerlegt alte Flugzeuge und lässt deren Außenhäute als Schlüssel- oder Gepäckanhänger in ein neues Leben starten. Die Aviationtags sind streng limitiert, mit Seriennummer und Flugzeuginfos versehen – und stets einmalig.


Jeder Aviationtag hat tausende Starts und Landungen als Rumpfsegment eines Flugzeugs hinter sich, bevor er sein endgültiges Format bekommt und als Schlüssel- oder Gepäckanhänger auf neue Reisen geht. Das Material für die Aviationtags wird auf den Flugzeugfriedhöfen dieser Welt – u.a. in Tucson, Arizona, der Mojave-Wüste im Death Valley, Kalifornien, oder in Rosswell, New Mexico – in großen Teilen aus ausgedienten Flugzeugen geschnitten und in die Kölner Produktionsstätte der Firma bordbar verschifft. Dort werden die alten Flugzeugteile in Handarbeit zerlegt, geschnitten, ausgestanzt, poliert und per Lasergravur mit allen relevanten Daten versehen: Auf jedem Aviationtag finden sich Flugzeugtyp, Registrierungsnummer der Maschine, Editionsnummer, Editionsgröße und ggf. die Fluglinie, für die der Flieger einst seine Meilen machte. In diesem Upcycling-Prozess wird aus Flugzeugaluminium Luftfahrtgeschichte.


Seitdem 2016 der erste Aviationtag aus der Haut einer Piper PA28 auf den Markt gebracht wurde, sind über 100.000 der geschichtsträchtigen Unikate in mehr als 120 Länder weltweit verschickt worden. Rund zwei neue Flugzeuge landen pro Monat in der Kölner Produktionsstätte und starten von dort, zerlegt in limitierte Einzelstücke, in ein neues Leben.

www.aviationtag.com

MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png