• Hartmut Kamphausen

DKB stellt Vertrieb neu auf

Aktualisiert: Feb 26

- NEWS -

Die DKB Gruppe hat den Vertrieb für ihre Marken Zyliss, Cole & Mason, Jamie Oliver und Ken Hom neu aufgestellt. Seit dem 1. Februar 2020 verantwortet die Brandlands GmbH mit Sitz in Montabaur, eine 100-prozentige Tochter der DKB Gruppe, die Aktivitäten in Deutschland und Österreich. Brandlands-Geschäftsführer Klaus Schmelzeisen sieht in den Marken ein großes Potenzial für einen kontinuierlichen Ausbau der Marktposition.


Vor allem in die Marke Zyliss setzt Klaus Schmelzeisen große Erwartungen. Marktuntersuchungen bestätigen den nach wie vor hohen Bekanntheitsgrad der Marke für Haushaltshelfer, deren Basis im Wesentlichen in den bereits vor Jahren durchgeführten Werbeaktivitäten mit dem unvergessenen Claim des „Zick-Zick“ begründet liegt. Naturgemäß weist die Verteilung der Altersgruppen, in denen die Bekanntheit besonders hoch ist, einen Schwerpunkt bei den über 50-jährigen auf. Daran will man bei Brandlands anknüpfen und die Marke von dort aus weiter ausbauen. Faktoren wie die Tendenz zu nicht-elektrischen Haushaltshelfern im Zuge eines bewussten Energiekonsums bei den Konsumenten helfen dabei genauso wie die gegebene Produktqualität und die ausgereiften Lösungen für die Aufgabenstellungen in der ambitionierten Küche.


Klaus Schmelzeisen, der seine Kompetenz und Erfahrung aus mehreren Jahrzehnten Vertriebs- und Marketingarbeit in der Branche schöpfen kann, sieht als ersten Schritt die klare Positionierung der Marken und Strukturierung der Sortimente an. „Das gibt sowohl dem Handel die Orientierung, die er für seine Sortimentsauswahl braucht, wie auch dem Konsumenten, wieder ein klares Bild der verschiedenen Marken zu bekommen.“


Das trifft auch für die zweite Marke der DKB Gruppe, Cole & Mason, zu. Unter dieser Marke findet sich alles, was rund um die Verarbeitung von Gewürzen gebraucht wird: von der klassischen Pfeffer- und Salzmühle über Helfer für die Gewürzzubereitung bis hin zu Essig und Öl Menagen. „Der international gute Ruf der Marke liefert uns hier den Ansatzpunkt“, so Schmelzeisen.


Das ist auch bei der dritten Marke des Portfolios der Fall. Hier ist es insbesondere das nach wie vor gute Renommee des Namensgebers Jamie Oliver. Unter dem Markennamen findet sich ein umfangreiches Sortiment zu den Themen Backen und Schneiden. Die Backformen, Messer und Schneidbretter werden in enger Abstimmung mit dem bekannten britischen Koch entwickelt. Die Produktqualität sichert dabei den Vertrauensvorschuss, den die Konsumenten aufgrund des Markennamens geben.


Basisarbeit in Sachen Bekanntheit sieht Klaus Schmelzeisen bei der vierten Marke der DKB Gruppe gegeben. Ken Hom als Spezialist für hochwertige Woks kann eine internationale Resonanz vorweisen, auf dem deutschen Markt ist diese eher punktuell gegeben.


Auf die klare Positionierung baut sich für Klaus Schmelzeisen auch die Vertriebsausrichtung der einzelnen Marken auf, denn „wir streben durchaus einen differenzierten Vertrieb an.“ Dass damit auch ein differenziertes und jeweils komplettes Marketingpaket für den Handel geboten wird, versteht sich für den branchenerfahrenen Vertriebler ohnehin.


Die Brandlands GmbH liefert neben einem flächendeckenden Außendienst für die direkte Kommunikation mit den unterschiedlichen Handelsformen und dem Marketing auch die gesamte Logistik für die Marken der DKB Gruppe in Deutschland und Österreich. „Wir können hier auf ein eingespieltes und erfahrenes Team zurückgreifen, das uns die Sicherheit gibt, den Handel mit hoher Verlässlichkeit zu beliefern“, berichtet Klaus Schmelzeisen. Damit ist Brandlands der Garant für umfassenden Handelsservice, der die spezifischen Anforderungen der einzelnen Vertriebskanäle sicher im Blick hat.


www.brandlands.eu

www.dkbrands.com

MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png