• Hartmut Kamphausen

EK Live, Retail Forum und Passion Stars

- MESSEN -

Mit dem Retail Forum, der Verleihung der Passion Stars und der Herbstmesse EK Live setzte die EK Servicegroup vom 18. bis 20. September in Bielefeld gleich drei Anreize, diesen Branchentermin zu nutzen. 250 Aussteller, mehr als 2.000 Fachbesucher an drei Messetagen und gut 400 Gäste auf dem EK Retail Forum, dem Nachfolgeformat des EK Unternehmerkongresses, zeigen den breiten Zuspruch zu den Veranstaltungen.



Auch in diesem Herbst inszenierte die EK, gemeinsam mit 250 namhaften Partnern der Markenindustrie, Produktneuheiten und Trendartikel aus allen Sortimentsbereichen auf der 32.000 Quadratmeter großen Messefläche. Darüber hinaus wurden die neuesten Entwicklungsschritte von EK Shopkonzepten wie electroplus, küchenplus und HappyBaby vorgestellt. „Die Markenstore-Konzepte stehen exemplarisch für die Schaffung von Mehrwert jenseits von Produkt und Preis. Händler und Konsumenten profitieren dabei gleichermaßen von analogen und digitalen Leistungen mit klarer Fokussierung auf die Wünsche und Bedürfnisse der Shopper“, beschreibt der Vorstandsvorsitzende der EK, Franz-Josef Hasebrink die Konzepte. „Wir schaffen Wertschöpfung durch Mehrwert“.


Insgesamt verfolgt die EK ein klares Ziel: „Aus dem stationären Ladenlokal wird ein Smart-Store, aus dem klassischen Fachgeschäft ein Ort, an dem die Händlermarke erlebbar wird“, so Hasebrink auf der Messe. Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigte auch die Ausstellung der Waketo GmbH aus München: Im Eingangsbereich der EK Messehallen bot sich für die Fachbesucher der Blick auf das Einkaufen von Morgen. Im Mittelpunkt standen hier innovative Lösungen zur besonderen Gestaltung des Shopping-Erlebnisses über digitale Medien.


Zwei Themenfelder wurden im Rahmen der Messepräsentation von den Bielefeldern besonders herausgehoben: Die Systemfläche Living zeigte „Best Ager“-Produkte, Artikel, die das Leben im Alter einfacher, komfortabler und sicherer machen. Den Wettbewerbsfaktor Nachhaltigkeit nutzt EK mit entsprechenden Artikeln aus dem EK Lager und den Sortimenten der Industriepartner. Hier warteten drei Sonderpräsentationsflächen auf die Fachbesucher.

 

EK Retail Forum blickt in die Zukunft

 

Auf dem Retail Forum lieferten namhafte Referenten und Führungskräfte der EK Servicegroup kompakte Informationen nicht nur zur Zukunft des Fachhandels. Elmar Brok, 39 Jahre lang Mitglied des EU-Parlaments, zeigte in seiner Rede die Notwendigkeit des europäischen Einigungsgedankens auf und machte dabei deutlich, dass nicht nur die Stärke politischer Gemeinschaften grundsätzlich vom Mitmachen, Mitgestalten und An-einem-Strang-ziehen abhängt.

 

Der Hamburger Rewe-Händler und Fußballexperte Holger Stanislawski vermittelte in seinem Vortrag „Supermarkt vs. Fußball: 1:0 für den Handel! – Was Fußball und Brechbohnen gemeinsam haben“ ebenso überraschende wie unterhaltsame Parallelen zwischen der Fußball- und Handelswelt. Auf beiden Spielfeldern gehe es in erster Linie darum, Erlebnisse zu schaffen und damit die Begeisterung der Zielgruppen dauerhaft lebendig zu halten, ist Stanislawski überzeugt.

 

Hochschullehrer Prof. Dr. Wolfgang Merkle veranschaulichte als dritter Gastredner, wie sich der Handel im digitalen Zeitalter konsequent profilieren kann. Als Wissenschaftler und langjähriger Manager in internationalen Handelskonzernen verband Merkle Theorie und Praxis zu einem ganzheitlichen Marketing-Ansatz. Franz-Josef Hasebrink und weitere EK Führungskräfte verdeutlichten abschließend, mit welcher Leistungsvielfalt und Konsequenz die Verbundgruppe die Herausforderungen annimmt und ihre Handelspartner im Wettbewerb stark macht.


EK Passion Star 2019 verliehen


„Wer im harten Wettbewerb Kunden wirklich für sein Fachgeschäft begeistern will, muss sie mit kreativen Ideen anstecken, sie emotional berühren und mit leidenschaftlichem Engagement zum Kauf verführen. Nicht einmal, sondern immer wieder aufs Neue.“ So fasst die EK Servicegroup die Aufgabenstellung des Fachhandels zusammen und weiß, das es unter den 4.000 Mitgliedern eine ganze Reihe von solchen Fachhändlern gibt. Drei davon zeichneten die Bielefelder jetzt auf der EK Passion Party am 18. September 2019 mit dem jährlich verliehenen „EK Passion Star für ansteckende Leidenschaft und herausragende Leistungen im Handel“ aus.



Unter der Leitung des Jury-Vorsitzenden Dr. Michael Peters, Vorstandsmitglied des German Design Council, hatte die international besetzte Fachjury aus Industrievertretern sowie Handels- und Marketingexperten in einem mehrtägigen Entscheidungsprozess aus insgesamt 50 nominierten Unternehmerinnen und Unternehmern die drei Gewinner ermittelt.


Die Gewinner in diesem Jahr sind das Modefachgeschäft Arthur & Willemijn im niederländischen Amersfoort, das Modehaus Kraan Mode ins Aalsmeer/Niederlande sowie die Buchhandlung Gustav Roth in Offenburg. Auch 2019 sieht die EK die Handels-Awards nicht nur als Anerkennung für drei außergewöhnliche unternehmerische Leistungen, sondern gleichzeitig als Ansporn, sich im Handel immer wieder neu zu erfinden.


www.ek-servicegroup.de


MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png