• Christine Dicker

EK stellt Living-Magazin vor

Aktualisiert: Sept 7

- MESSE -

Im hybriden Marketing-Mix der EK/servicegroup spielen Print-Magazine nach wie vor eine wichtige Rolle für die Endkundenansprache und eine klare Händlerprofilierung. Wofür steht mein Händler vor Ort? Was macht ihn besonders? In welchen Themenfeldern ist er der kompetente Ansprechpartner? Antworten auf diese und andere Fragen geben die EK Handelspartner im Living-Bereich mit dem Kundenmagazin „Mein Ideengeber für Kochen & Genießen“, das für den Herbst 2021 neu aufgelegt wird.


„Eine hochwertige Kommunikation mit attraktivem Story-Telling ist für die Image-Bildung und damit für die Entwicklung der Händlermarke unverzichtbar. Unser Living-Magazin leistet dazu einen anerkannten Beitrag“, zeigt sich auch Jochen Pohle, verantwortlicher Bereichsleiter EK Home. Wer im jährlich erscheinenden Magazin blättert, stößt auf Trendiges, Praktisches, Schönes, Originelles und Überraschendes, auf sympathische Geschichten, stilvolle Genusskultur, wunderbare Accessoires und angesagte Lifestyle-Produkte – eben auf alles, was das Leben Tag für Tag ein bisschen bunter macht.

Dass die rege Beteiligung und aktive Unterstützung der Industrie für die Qualität des „Ideengebers für Kochen & Genießen“ eine wesentliche Rolle spielt, versteht sich. „Wir freuen uns über die enge Zusammenarbeit mit den Herstellern und natürlich über die vielen tollen Artikel, die im Magazin Platz finden. Danke dafür!“, so Jochen Pohle.


Ein Magazin in permanenter Entwicklung

Ein Drittel der kontinuierlich wachsenden Gesamtauflage für Deutschland und Österreich wird in einer attraktiven Standardversion produziert, zwei Drittel sind passgenau auf die Profilierung der einzelnen Fachgeschäfte ausgerichtet. Die Händler können hier entweder bereits vorgefertigte Inhalte nutzen – EK liefert ein umfassendes Content-Paket für die gesamte Laufzeit vom 1. Oktober bis ins Frühjahr 2022 – oder mit einer eigenen Auswahl an Themen und Artikeln individuelle und auch regionale Akzente setzen.


Der nächste Quantensprung in der Magazin-Entwicklung ist dann für die übernächste Auflage 2022 vorgesehen: Nach ersten Angeboten der Händler-Individualisierung in 2019 und dem heutigen, umfassenden Personalisierungskonzept für Unternehmen arbeiten die Bielefelder intensiv an einem weiterführenden Digitalisierungs-Plan.


Hohe Akzeptanz bei Herstellern und Handelspartnern


Für die Onlineaktivitäten auf der Website und den Social-MediaKanälen stellen die Marketing-Profis von EK Home Magazin-Auszüge als aufbereiteten Content zur Verfügung. Dazu kommt mit dem optional einsetzbaren Einleger rund um die Themen Outdoor Cooking und Wintergrillen ein ganz neues Feature: „Aktivitäten, die auch von der Industrie sehr wertgeschätzt werden“, weiß Thomas Rahenkamp, Leiter Vertrieb und Marketing Kaufhaus/Mehrbranche/Fachhandel. Was ihn mindestens genauso freut, ist die große Akzeptanz im Händlerkreis.


Stellvertretend für ihre Kolleg*innen bringen es zwei Unternehmer*innen auf den Punkt: Johannes Kempf, Schinle „Schenken–Kochen–Genießen“, Schramberg: „Das Magazin ist informativ, mit Neuheiten bestückt und mit aktuellen Themen gefüllt. Die Kunden nehmen es mit und blättern gern darin – auch in der Onlineversion auf der Website.“ Sarah Münzner, Bergglas, Schwarzenberg: „Wir sind dabei, weil wir unseren Kunden so einen Querschnitt unseres Sortiments zeigen können. Das ist durch die Individualisierung des Magazins sehr gut möglich.“

www.ek-servicegroup.de

www.starker-fachhandel.de

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen