• Christine Dicker

Grills geben Gas

Aktualisiert: Feb 25

- CATEGORY: PRODUKTE - Holzkohlegrills haben zwar den höchsten Marktanteil, aber den größten Wachstumsmarkt verzeichnen Gasgrills. Und die haben immer mehr Power: Hochtemperaturgrills, die weit mehr Leistung bringen, erobern den Markt. Ein weiterer Trend bei den Gasgrills geht in Richtung Grillküchen, für die absoluten Profis. Aber auch Elektrogrills werden immer besser – wenn man bei schlechtem Wetter nicht raus will.


Hochtemperaturgrills

Diese Geräte können über 800 Grad Celsius erreichen, Steaks erhalten bei diesen Temperaturen eine ganz neue Geschmacksnote. Warum? Diese Brenner perfektionieren das Maillardsche Prinzip: Dieser Vorgang, benannt nach dem Chemiker Louis Camille Maillard, ist eine Reaktion, bei der Aminosäuren mit Zucker reagieren und infolgedessen wohlschmeckende Röstaromen entstehen lassen. Die verleihen dem Fleisch seinen charakteristischen Geschmack sowie seine typische Bräune. Bei den Hochtemperaturgrills wird die Oberfläche des Fleisches fast sofort versiegelt, sodass kaum Fleischsaft austreten kann. Mit dem Ergebnis, dass das Fleisch eine schöne Kruste hat, innen aber noch saftig ist.


Ein Beispiel aus dem Bereich Hochtemperaturgrill kommt vom deutschen Grillhersteller Landmann: Der mit Infrarottechnik ausgestattete Edelstahlkubus des Landmann 800 bringt eine Temperaturleistung von bis zu 800 ⁰C – und das innerhalb von zwei Minuten nach elektronischer Zündung auf Knopfdruck. Eine weitere Besonderheit ist die offene Konstruktion, bei der die ‚Oberhitze‘ von der Seite kommt. Und das funktioniert so: Das Grillgut findet in einem Rotisserie-Grillkorb aus flexiblem Edelstahlgeflecht Platz. Dieser Grillkorb, der mit einer Hand bedient werden kann, wird senkrecht vor den Infrarotbrenner auf einen Wellenrost aufgesetzt. So hat man das Grillgut stets im Blick und kann den gewünschten Garpunkt problemlos kontrollieren. Braucht das Grillgut mehr oder weniger Hitze, dann ändert man den Abstand zur Hitzequelle, indem man den Grillkorb auf dem Wellenrost in einen anderen der vier Temperatur- bzw. Warmhaltezonen einrasten lässt. Das integrierte Bluetooth-Thermometer misst die Kerntemperatur des Grillguts, die auf einem seitlichen Display angezeigt wird. Alternativ kann man auch eine für den Grill entwickelte App verwenden. Sie schickt ein Signal aufs Smartphone, sobald die voreingestellte Garstufe erreicht ist. Dass dieser Infrarotgrill ohne umschlossenen Brennraum auskommt, macht auch die Reinigung besonders einfach. Grillkorb und Aromaschale sind spülmaschinentauglich und lassen sich separat ganz leicht säubern. Die emaillierte Front kann einfach abgewischt werden. Der Landmann 800 passt auch auf Minibalkone und kann problemlos zum Caravaning und auf Ausflüge mitgenommen werden. Daheim kann man den Hochtemperaturgrill an eine große Gasflasche anschließen. Für unterwegs kann man auch eine Gaskartusche verwenden (am besten 500 g, ausreichend für ca. 30 Min.), die sich platzsparend im Edelstahlkubus unterbringen lässt. Wenn man auf Gasflaschenbetrieb wechseln möchte, nutzt man einfach den entsprechenden Druckminderer (im Lieferumfang enthalten).


Grillküchen

Solche Außenküchen bieten nicht nur viel Platz, sondern auch die Möglichkeit, draußen auch zu kochen. Neben dem klassischen Grill verfügen sie über eine Kochstelle und genügend Ablagefläche zum Schnippeln und Zubereiten.



Eine dieser multifunktionalen Grillküchen präsentiert Outdoorchef mit dem Lugano 570 G: Er vereint den Outdoorchef Gas-Kugelgrill mit einem Steakhouse Burner und einem leistungsfähigen Seitenkocher. Damit funktioniert Grillen, Kochen und Backen gleichzeitig. Auf dem Gas-Kugelgrill mit seiner gleichmäßigen Hitzeverteilung lassen sich große Fleischstücke, ganze Fische oder Gemüse niedrigen Temperaturen und geschlossenem Deckel langsam schmoren. Aber auch Pizza gelingt hier. Volle Power für Kurzgebratenes gibt’s auf dem Steakhouse Burner. Königsdisziplin für alle Grillprofis: Mit direkter Hitze von unten und hohen Temperaturen. Die Zusatzgrillfläche eignet sich auch zum scharfen Anbraten von Würstchen und größeren Fleischstücken. Ergänzt wird das Equipment durch eine Seitenkochstelle. Der Lugano 570 G überzeugt auch durch sein geradliniges Design und viele Features. Das Safety Light System (SLS) signalisiert auf einen Blick, ob die Gasventile geöffnet oder geschlossen sind, die Seitenbrenner verfügen zudem über einen abnehmbaren Wind- und Spritzschutz. Dazu kommt eine großzügige klappbare Edelstahlablage mit Besteckhalterungen. Ein weiteres Extra: Das lebensmittelechte, Swiss Made XXL-Schneidebrett mit der extra großen Saftrille, das zudem als Abdeckung des Steakhouse Burner dient. Aufgeräumt zeigt sich auch der Unterbau. Das geräuschlos schließende Soft Close Türsystem mit Toolhalter nimmt Zubehör auf sowie eine Gasflasche bis zu 11 kg. In der großzügigen Schublade mit Vorrichtung für Grillrost und Pizzastein ist Platz für weitere Utensilien. Bequem von vorne bedienbar sind auch die emaillierten Fettauffangsysteme des Gaskugel-Grills und des Steakhouse Burners. Dank Edelstahl-Fahrstange und vier Lenkrollen kann der Newcomer zudem mühelos verschoben werden.


Elektrogrill

Solche Grills sind einfach zu bedienen und können auch in Innenräumen verwendet werden. Allerdings machen solche Geräte nur Spaß, wenn auch genügend Watt vorhanden sind, sonst stößt man schnell an seine Grillgrenzen.



Das australische Unternehmen Sage stellt im Bereich Elektrogrill den BBQ Grill vor. Er verfügt über fünf Einstellungen für Fleisch und einen 15-Minuten-Timer, mit dem sich Zeit überwachen lässt. Es kann eine Temperatur von 175 Grad Celsius für Sandwiches sowie bis zu 235 Grad Celsius für starkes Anbraten von Steaks und Hühnchenfleisch gewählt werden – das ist schon ganz ordentlich. Diese Hitze liefert der Grill laut Hersteller schnell: Dank des 2400 Watt starken Heizelements kann man in wenigen Minuten loslegen. Die glatte untere und die gerippte obere Grillplatte mit einer Antihaft-Oberfläche sind vielseitig einsetzbar und eignen sich auch zum Grillen, für Paninis, Eier oder Pfannkuchen. Die obere Platte lässt sich in verschiedene Positionen verstellen, außerdem lässt sich der Grill flach ausklappen und vergrößert so seine Grillfläche auf 59 x 39 cm. Unabhängige Wärmesensoren in jeder Platte sorgen für eine gleichmäßige Temperaturregelung. Das Abtropfblech ist herausnehmbar, als Zubehör gibt es eine Reinigungsspachtel.


#grillvergnugen


MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png