• Christine Dicker

Gut vorbereitet nach Chicago

- ANZEIGE: MESSE -

Wer vom 14. bis 17. März 2020 nach Chicago reist, um The Inspired Home Show zu besuchen, der sollte seinen Besuch gut vorbereiten. Schliesslich soll sich der Besuch ja lohnen! Der Veranstalter, die IHA, gibt daher nachfolgend zahlreiche Tipps, damit der Tripp nach Chicago gelingt.


Denn Einkäufer wollen nicht nur die aktuelle Trends mitbekommen, sie wollen bei einem Messebesuch auch einzigartige und neue Produkte entdecken. Damit das umfangreiche Programm auch bewältigt werden kann, sollte der Besuch vorher genau geplant werden.


Planung ist das absolute Muss


Die IHA empfiehlt daher, auf jeden Fall vorab die Website der Messe TheInspiredHomeShow.com zu nutzen: Um sich für kostenlose Eintrittskarten zu registrieren, Hotelzimmer zu reservieren, Termine zu planen, Aussteller zu finden sowie zu checken, welche Sonderschauen und Seminare besucht werden. Außerdem sollte man regelmäßig den blog.housewares.org zu besuchen, um keine Updates sowohl der Messe als auch der Aussteller zu verpassen.


Ebenfalls empfehlenswert: Houseware Connect 365, das Tool der Messe, um eine Liste der Aussteller zu generieren, die man besuchen möchte, und um sich zudem über die aktuellen Veranstaltungen der Messe zu informieren, Nachrichten von Ausstellern zu erhalten und vor allem um während des Messebesuchs stets kurze Informationen zu erhalten. Wer zum Beispiel ein bestimmtes Produkt oder einen Aussteller sucht, der gibt einfach den Namen des Produktes, der Kategorie oder des Ausstellers ein und Houseware Connect 365 zeigt an, wo sich genau auf der Messe der Stand befindet. Auch E-Mail Adressen die Internet-basiert sind, können hier abgerufen werden. Die Terminals von Houseware Connect 365 sind in allen drei Messegebäuden verfügbar.


Weiterhin gibt es noch eine App namens m.housewares.org. Auch hier kann der Besucher nach Ausstellern, Kategorien und Produkten suchen, weiterhin findet er einen Link vom Profil des Ausstellers direkt zum Messestand, Infos rund um die Messe einschließlich Öffnungszeiten und Details für die Registrierung, Besucher-Service, spezielle Veranstaltungen und Sonderschauen, Reden und Innovationen der Sessions im Theatre sowie den Kochshows und vieles andere mehr.


Preview Eevents und Sonderschauen


Wer sich schnell einen Überblick über die wichtigsten Trends und innovative Produkte verschaffen möchte, der sollte die Preview-Veanstaltungen und Sonderschauen nutzen.


Die Preview von neuen Ausstellern findet am Messesamstag von 8 bis 10 Uhr morgens – also bevor die Messe öffnet – statt und zeigt die Produkte von 90 Ausstellern, die erstmas auf der Messe sind. Sie umfasst fast alle Produktkategorien, gezeigt werden die Neuheiten. Parallel zu dieser Preview findet die Trending Today Preview statt, die sich 2020 auf Nachhaltigkeit fokussieren wird. Sie beinhaltet neben neuen Produkten auch Prozesse und legt Wert auch auf soziale Verantwortung und Umweltfreundlichkeit.


Die meist besuchte Sonderschau ist New Product Showcase – hunderte von neuen und innovativen Produkten werden hier gezeigt. Im Buyers Club können Einkäufer die Produkte, für die sie sich interessieren, scannen und erhalten dann eine Liste mit detaillierten Informationen dazu. Nach der Messe erhalten Einkäufer darüber hinaus eine Mail mit der Liste der gescannten Produkte für die Nachbearbeitung.


Pantone Color Watch heißt eine Ausstellung, die von Pantone organisiert wird. Sie zeigt die Farbpaletten, die bei den wichtigsten Einrichtungstrends für 2021 angesagt sind. Jede Fabstory beinhaltet die jeweiligen dazugehörigen Pantone-Faben, die Philosophie, die dahinter steht und Produkte von Ausstellern, die diese Trends widerspiegeln.


Im Inventor Corner Pavillion sind 60 Stände mit innovativen Haushaltswaren-Produkten und marktreifen Sortimenten vertreten. Hier ist auch die Inventors Revue zu finden, in der Startups ihre Entwürfe Experten und potentiellen Investoren präsentieren.


Und das ist 2020 neu!


Die Erfahrungen, die Verbraucher in Geschäften machen wollen, erreichen neue Dimensionen. Interaktive Displays, Augmented Reality und experimentelle Erfahrungen spielen heute eine große Rolle, um Konsumenten im stationären Handel zu halten. Neue Handelsmodelle ermöglichen es zudem neuen Produktentwicklern in den Markt zu kommen. Auch solche Konzepte werden in Chicago vorgestellt: Das sind b8ta: Handelskonzepte mit gerade in den Markt gekommenen Produkten. Und Smart Retail Experience: Ideen und Technologien, die die Erfahrungen im Geschäft noch verstärken.


Verpassen Sie nicht die Gelegenheit zum Netzwerken!


Besuchen Sie unbedingt die Events für Einkäufer und die Medien, um mit Gleichgesinnten aus aller Welt Kontakte zu knüpfen. Gelegenheit dazu hat man bei mehreren von Sponsoren ausgerichteten Empfängen – hier kann man bestehende Bekanntschaften erneuern oder neue Kontakte knüpfen.


Am Samstag, den 14. März findet der Housewares Young Professionals Event (HYPE) statt. Junge Unternehmen aus dem Bereich Wohnen und Haushaltswaren sind eingeladen, in einer entspannten Atmosphäre ihre Kollegen kennenzulernen. Gäste dürfen gerne weitere junge Mitarbeiter aus Unternehmen mitbringen und gemeinsam Cocktails und Gespräche genießen.


Alle Einkäufer sowie die Vertreter der Medien sind dann am 16. März, dem Messemontag, zur Networking After Dark Reception eingeladen. Und weil St. Patrick's Day ist, ist das auch das Motto des Empfangs mit Essen, Drinks und Musik.


Und wenn man mal eine Pause braucht …


Auch das kommt vor: Darum gibt es drei Buyers Club Lounges, eine in jedem Messegebäude. Hier werden kostenlose Mahlzeiten und Getränke serviert, es steht ein Concierge Service zur Verfügung, es gibt Internet, Ladestationen und einen Housewares 365 connect Kiosk. Während man eine Pause macht, kann man sich die neuesten Produkte von Ausstellern ansehen und die Finalisten des IHA Global Innovation Awards.


Im International Business Center finden internationale Einkäufer allgemeine Informationen zur Messe, haben Zugang zu Mails, freies WIFI, und finden Verpflegungsangebote vor.


Ebenfalls nicht zu vergessen: An allen Messetagen verkehren Shuttle-Buse, deren Benutzung kostenlos ist, zwischen den Hotels und dem McCormick Place.


Die besten Händler Chicagos


… die sollte man sich nicht entgehen lassen. Händler aus aller Welt schauen sich in der Handelsszene Chicagos um und lassen sich hier von den einzigartigen Geschäften und Handelskonzepte inspirieren. Auch in punkto Visual Merchandising und Store Branding ist Chicago sehr lehrreich.


Ein Highlight ist auch die Chicago Retail Tour, die am Mittwoch, den 18.März stattfindet und zu der alle internationalen Besucher eingeladen sind. Die Tour startet mit einem Frühstück (das ist kostenlos) und einem allgemeinen Überblick über den US Handelsmarkt. Dann geht es los: Besucht werden an diesem Tag einige der aufregendsten Händler aus den Bereichen Wohnen und Haushaltswaren in den Vororten Chicagos. Diese Tour ist kostenfrei, Anmeldung ist erforderlich.


Wer nicht an dieser geführten Tour teilnehmen kann, der kann sich selbst umschauen. Auf der Messe sind Stadtpläne erhältlich, auf denen Geschäfte eingezeichnet sind, die in der Innenstadt von Chicago liegen.


Chicago wartet …


Um das vielfältige Angebot der Stadt zu nutzen – Reservierungen in den besten Restaurants vorzunehmen, eine eigene Party zu planen oder Tickets von Events zu buchen - stehen örtliche professionelle Concierges zur Verfügung. Unter www.choosechicago.com findet man Informationen über Touren und Sehenswürdigkeiten Chicagos, Restaurants, Museen, zum Nachtleben und vieles mehr unter anderem auch zu Transportmöglichkeiten, wie man sich in der Sadt bewegt.


www.TheInspiredHomeShow.com

MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

© 2020 by tischgespraech.de