• Christine Dicker

Handelshaus Künzi stellt sich vor

- NEWS -


In Italien ist Künzi eine feste Größe. Seit Februar 2019 ist das vor 80 Jahren von dem Schweizer Adolfo Künzi in Mailand gegründete Handelshaus auch in Deutschland mit einer Niederlassung vertreten und sorgte mit Übernahme der Vertretung von Vitamix gleich für Schlagzeilen.


Das Portfolio des Importhauses umfasst mittlerweile mehr als 40 Marken mit über 5.000 Artikeln aus den Bereichen Haushaltswaren, Accessoires, Deko-Artikel und Outdoor sowie Produkte für die Gastronomie. Darunter Ankarsrum, Bamix, Betty Bossi, Big Green Egg, Graef, Lego, Nordic Ware, Spiegelau, Swiss Diamond, Üllo und Vitamix. Vom Firmensitz im historischen Verlagsgebäude von Cino del Duca aus leitet Andrea Künzi heute mit seiner Frau Michela und deren Bruder Andrea Caimi das Familienunternehmen in dritter Generation.


Von Anfang an eine Erfolgsgeschichte


In den Jahren nach der Gründung 1936 machte sich die Künzi S.p.A. einen Namen für den Vertrieb von Qualitätsmessern und Schneidewerkzeugen auf dem italienischen Markt. Das Portfolio umfasste dabei sowohl Fremdmarken als auch Produkte aus eigener Herstellung – vor allem Messer und Scheren unter der Marke AKM (Adolfo Künzi Milano). Die engen Beziehungen zu renommierten Marken wie dem Schweizer Victorinox bestehen bis heute – noch immer ist Künzi Allein-Importeur für die bekannten Victorinox-Messer, aber auch für Ankarsrum, Betty Bossi, Big Green Egg und Vitamix.


Wachstum und eine neue Ära



Ab den 1960er Jahren gingen die Verkaufszahlen unter der Leitung von Hugo Künzi (1924-1991), dem Sohn des Firmengründers, deutlich nach oben. Ein erster Umzug in größere Gewerbeflächen wurde nötig. 1984 wurde die Rechtsform des Unternehmens geändert und Künzi wurde eine S.r.l., was am ehesten einer deutschen GmbH entspricht. Sieben Jahre später, im Jahr 1991, übernimmt Andrea Künzi die Geschäftsführung und leitet eine neue Ära ein. Der gebürtige Schweizer erweitert das Portfolio um weitere Produktlinien: Künzi bringt jetzt auch Elektrokleingeräte und andere Haushaltshelfer auf den italienischen Markt. Zudem etabliert sich das Unternehmen als Großhändler für Outdoorprodukte und Produkte für den Gastronomiebedarf.

2008 erfolgte der Umzug in das historische Verlagshaus von Cino del Duca. Dabei war für den neuen Firmenstandort nicht nur moderne Strukturen und höchste technologische Standards wichtig, sondern auch das Bewusstsein von Künzi für Nachhaltigkeit sollte sich in dem neuen Standort widerspiegeln. Deshalb wurden für die Sanierung des Gebäudes ausschließlich ökologische Materialien verwendet und Photovoltaikanlagen auf dem Dach installiert. Das Unternehmen erstreckt sich nun über eine Gesamtfläche von über 16.000 Quadratmetern – mit Büros für 40 Mitarbeiter, vier Showrooms für die unterschiedlichen Marken und einem Warenlager, das allein 11.000 Quadratmeter in Anspruch nimmt.


Kreativität und Zuverlässigkeit


Heute steuert das familiär geführte Importhaus nicht nur den Aufbau der Distribution für seine Kunden, sondern gibt ihnen dank einer eigenen Marketingabteilung die Möglichkeit, auch die verschiedensten Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen zentral zu steuern. So übernimmt Künzi das Erstellen von Katalogen, Broschüren sowie Kochbüchern und Materialien für den Point of Sale, organisiert Veranstaltungen, Trainings und Schulungen für Fachkräfte im Handel und für Endverbraucher. Auch auf allen wichtigen Messen in Italien ist Künzi vertreten. Das Sponsoring von Sportevents und Kochshows im Fernsehen wie „MasterChef“ oder „Hell’s Kitchen“ sowie die Ausrichtung der Gastronomie -Awards „Masterchef Junior Top Chef Italia“ und „Chef’s Cup“ in Südtirol sind weitere Maßnahmen, um Künzi und seinen Marken auf dem italienischen Markt Sichtbarkeit zu verschaffen.


Einstieg in den deutschen Markt


Seit 1. Februar 2019 ist Künzi in Deutschland mit einer eigenen Niederlassung in Frankfurt am Main präsent. „Mit unserem Unternehmen in Deutschland haben wir das Ziel, nach dem Beispiel des Mutterkonzerns, den gehobenen Fachhandel in der DACH-Region mit Premium-Markenkonzepten wie z.B. Vitamix, Ankarsrum und Nordic Ware im Segment Küche & Kochen kompetent zu bedienen und somit strategisches Differenzierungspotential für unsere Partner zu schaffen“, so Geschäftsführer Andrea Künzi.

Niederlassungsleiter ist Alexander Falk, der bereits im Rahmen seiner vorherigen Tätigkeit bei der Firma Holländer Elektro diese Marken betreute und zusätzlich über umfassendes Know-how und Erfahrung in den Bereichen Logistik und IT verfügt. Für die Aufgabe der Verkaufsleitung konnte das Unternehmen mit Wirkung ab 1. Juli 2019 Sabine Weiß gewinnen. Die Betriebswirtin mit Schwerpunkt Finanzwirtschaft und Marketing bringt durch ihre Erfahrung in verschiedenen Positionen im internationalen Marketing und Vertrieb hochwertiger Konsumgütermarken wie zum Beispiel Vitamix, Zwiesel Kristallglas, Rosenthal und bulthaup Küchensysteme entsprechend weitreichende Erfahrungen mit. Beide werden in enger Abstimmung mit der Eigentümerfamilie Künzi die Geschäfte am neuen Standort vorantreiben.


Ausblick 2020 – Ambiente, großer Auftritt und Ausweitung des Geschäfts


Für das kommende Jahr geht Künzi in Deutschland einen Schritt weiter und ist mit einem eigenen Stand auf der größten Konsumgütermesse, der Ambiente, vertreten. In Halle 3.0 stellt das Unternehmen die Markenwelten der in Deutschland vertriebenen Marken Ankarsrum, Nordic Ware und Vitamix vor. https://kunzigroup.com/it/

MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

© 2020 by tischgespraech.de