• Christine Dicker

IHA veranstaltet digitalen Event Connect Spring

- MESSE -

Die IHA ist als Veranstalter von The Inspired Home Show zuversichtlich, dass im August wieder eine Präsenz-Veranstaltung stattfinden kann. Bis dahin bleibt man aber nicht untätig: So findet vom 16. bis zum 26. März ein virtueller Event, die Connect Spring, statt. Und das täglich, auch am Wochenende. Dabei setzt die IHA auf einen Themenmix von Workshops, Vorträgen, Produktvorstellungen, Trendberichten und Expertentipps.

Im Mittelpunkt steht – natürlich – wie Industrie und Handel mit der aktuellen Situation umgehen, wie die Strategien aussehen können. Es geht aber auch um Lösungen fürs Smart Home, saisonale Trendprodukte und vor allem auch um Neuheiten. Wie Derek Miller erklärt, sei es das Anliegen von Connect Spring, die Branche zusammenzubringen, auch um zu zeigen, wohin die Reise geht. Miller weiter: „Wenn im August unsere Messe stattfindet, dann werden bis dahin 29 Monate vergangen sein, seitdem man sich zum letzten Mal getroffen hat. Alle unsere Partner – seien es Einkäufer oder die Industrie – haben uns versichert, dass sie im ersten Quartal 2021 einen Austausch brauchen. So ist Connect Spring entstanden.“


An den Start geht die virtuelle Veranstaltung mit einer Keynote-Rede von Joe Derochowski von The NPD Group, der zusammenfasst, wie 2020 für die Haushaltswarenbranche gelaufen ist. Weitere Keynotes schließen sich dem an, in diesen geht es unter anderem um die sich veränderten Bedürfnisse der Verbraucher und wie man darauf reagieren sollte. Workshops widmen sich u.a. den Themen, wie man von anderen erfolgreiche Strategien übernehmen kann. Nicht fehlen darf auch Pantone Colorwatch von Lee Eiseman, der Executive Direktorin des Pantone Color Instituts. Sie versucht die Frage zu beantworten, ob pandemiebedingt Verbraucher mehr und vor allem welche Farben zu Hause haben wollen.


Weitere Angebote drehen sich um Branchen- und Verbraucherthemen, die Einzelhändler und Lieferanten betreffen. Wie zum Beispiel, wie der Post-COVID-Verbraucher aussieht. Welche Verbraucherbedürfnisse, die während der Pandemie entstanden sind, bleiben, welche verschwinden wieder? Wie werden sich Verbraucher in einer Welt zurechtfinden, in der ansteckende Krankheiten dazugehören? Und woran werden Verbraucher in nächster Zeit ihre Kaufentscheidungen fest machen?

Zukunftsszenarien


Weiterhin wirft das Programm einen Blick auf die Zukunft des Einzelhandels, wenn die Pandemie vorbei ist. Wird das Online-Shopping weitergehen und wo wird es seinen Höhepunkt erreichen? Welche Rolle und Zukunft hat der stationäre Einzelhandel? Welche Innovationen wurden während der Pandemie geschaffen und welche werden sich halten? Zum Thema Nachhaltigkeit, das aktuell sehr im Vordergrund steht, zeigt Connect Spring neue Materialen auf, auch solche, die in Zukunft gefragter sein werden. Und dann geht es noch um Smart Home, Saisonale Feste und Verpackung.


Zum Programm gehören auch virtuelle Produktdemonstrationen: In diesen einstündigen Sitzungen werden jeweils acht Unternehmen und ihre Produkte zu einem bestimmten Thema vorgestellt, darunter: At-Home Health and Wellness, Hygiene, Outdoor Living, Creative Cooking, Boredom Busters (hier geht es um Unterhaltung und Lernangebote), Smart Home, Home Improvement sowie Holiday/Seasonal. Connect SPRING gibt auch einen Überblick über die vier wichtigen Verbrauchertrends Raum, Trost, Zeit und Sicherheit sowie die dazugehörigen Produkte.


Interessierte können sich für die Teilnahme an der Connect Spring kostenlos registrieren lassen – entweder für das komplette Programm oder für einzelne Bereiche: TheInspiredHomeShow.com/connect/connect-spring.

www.theinspiredhomeshow.com

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen