• Hartmut Kamphausen

Intelligenz auf dem Vormarsch

Aktualisiert: 28. Aug 2019

- MESSEN -

Vom 6. bis 11. September steht das Berliner Messegelände wieder ganz im Zeichen der Neuheitenpräsentation, interessanter Keynotes und perspektivischer Gesprächsrunden. Die IFA bringt die Trends bei der Consumer Electronics und den Home Appliances. Darüber hinaus zeigt sie von künstlicher Intelligenz bis hin zur zukünftigen Mobilität und digitalen Gesundheit Szenarien der Zukunft.


Die Hausgeräte-Trends


Als Haupttrend nimmt die Vernetzung der Elektrogeräte weiter zu. Durch den Einsatz von Sprachsteuerung und künstlicher Intelligenz (KI) entstehen immer smartere, vielseitigere und leistungsfähigere Produkte. Elektro-Groß- und Kleingeräte steigern den Komfort sowie die Benutzerfreundlichkeit bei gleichzeitig erhöhter Funktionalität und Effizienz. Neue Geräteklassen fusionieren Funktionen und Möglichkeiten von vorher getrennten Geräten zu einer cleveren Kombination. Weiterentwicklungen, beispielsweise bei der Akkutechnik, schaffen mehr Freiheiten bei der Anwendung, andere halten Lebensmittel länger frisch oder optimieren die Wasch- und Reinigungsergebnisse.


Vernetzte Geräte tauschen Informationen untereinander aus, können persönliche Gewohnheiten erfassen und Verbesserungs- beziehungsweise Optimierungsvorschläge machen sowie umsetzten. Damit sparen vernetzte Geräte dem Nutzer Zeit, Kapazitäten und Ressourcen. Sie halten mit zahlreichen Apps viele Tipps, beispielsweise zum Energiesparen oder für Wäschepflege, neue Zubereitungsarten, Ernährungsratschläge und Rezepte bereit.



Gesteuert und kontrolliert werden die vernetzten Elektrogeräte nicht nur mit mobilen Endgeräten und dazugehörigen Apps. Die Steuerung mit Gesten und Sprache liegt vermehrt im Trend. Dabei ist die Überlegenheit der Bedienung mit Sprachsteuerung ein klarer (Komfort-) Vorteil: Geräte mit Sprachsteuerung bleiben auch mit „vollen Händen“ noch bedienbar. Ein Blick in den Herd oder Kühlschrank aus der Ferne ist dank der Vernetzung und integrierter Kameras einfach möglich. Lösungen mit künstlicher Intelligenz ermöglichen Geräte mit Funktionen, die mitdenken, lernfähig sind und dem Nutzer praktische Vorschläge und Tipps geben.


Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Gesundheit. Gesunde Essenszubereitung und Ernährung, Fitness und Wohlbefinden fallen mit den richtigen Geräten und Hilfsmitteln leichter und machen mit positiven Erlebnissen doppelt Spaß. Ungebrochen ist der Trend, gemeinsam mit Freunden und der Familie oder allein, Essen zuzubereiten und zu genießen. Gezieltes körperliches Training, unterstützt von der Technik, und saubere Umgebungsluft sind weitere Aspekte in diesem Themenfeld.


Kriterien wie Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Ressourcenschonung sind für die Verbraucher ebenfalls von hoher Bedeutung. Seit längerer Zeit führen die aktuellen Elektro-Groß- und Kleingeräte mit ihrer innovativen Formgestaltung zudem den langjährig genutzten Begriff der „weißen Ware“ ad absurdum. Sie sind oftmals wahre Designobjekte: Exzellentes Design, hochwertige und edle Materialien, kombiniert mit frischen Farben zeichnen die Produkte aus. Dazu gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung nach eigenem Geschmack.


Die Consumer Electronics-Trends


Künstliche Intelligenz, kurz KI, setzt in diesem Jahr spannende Trends: Viele Gerätearten arbeiten mit digitalen Systemen, die selbst lernen und damit im Lauf der Zeit immer leistungsfähiger werden. Sprachsteuerungssysteme zum Beispiel erweitern ihre Fähigkeiten kontinuierlich. Die jüngste Bildschirm-Generation mit 8k-Auflösung braucht KI, um Bildinhalte mit den heute noch üblichen Auflösungen an das neue, extrem feine Pixelraster anzupassen. Und wenn es gilt, den Ton zum Bild optimal aufzubereiten, hilft KI ebenfalls: Intelligente Software erkennt, ob der Sound aus einem Fußballstadion, einem Nachrichtenstudio oder einem Konzertsaal kommt, und sorgt für entsprechende Feinjustage.


5G, die Technik für schnelle Kommunikationsnetze der nächsten Generation, prägt weitere Neuheitentrends. So wird die IFA 2019 schon die ersten serienreifen 5G-Smartphones präsentieren, andere mobile Datengeräte werden rasch folgen.


Innovative Bildschirmtechniken setzen weitere IFA-Akzente – zum Beispiel flexible OLED-Displays: Großbild-Fernseher, die sich wie Rollos aufrollen und in kompakten Gehäusen verschwinden, werden die IFA-Besucher ebenso faszinieren wie Tablets, die sich auf die halbe Größe falten lassen, um sich so in handliche Smartphones zu verwandeln. Prototypen zeigen sogar schon, wie Mobiltelefone künftig aussehen könnten: wie breite Armreifen, die man sich dekorativ um das Handgelenk wickelt. Andere Bildschirm-Prototypen wechseln auf Befehl in einen transparenten Modus. Dann sehen sie aus wie Fensterscheiben – bis die Gerätesteuerung ihnen wieder bunte Bilder auf die Oberfläche schickt.


Micro LED, auch Crystal LED genannt, ist eine weitere Bildschirmtechnik mit Zukunftspotential. Solche Displays erzeugen die Bilder mit farbigen Pünktchen aus kristallinen Leuchtdioden – und inspirieren schon heute ganz neue Produktideen: Die IFA wird Micro LED-Schirme zeigen, die sich wie Kacheln zu beliebigen Formen und Größen kombinieren lassen. Für Bilder in wandfüllenden Größen sorgen neue Projektor-Generationen. Besonders wohnfreundliche Lösungen schaffen das aus kürzester Distanz – installiert in unmittelbarer Nähe der Projektionsfläche.


Für starken Ton zum großen Bild sorgt nicht nur ein breites Angebot an Soundbars, die mit der Wiedergabe von 3D-Tonformaten Heimkino-Atmosphäre erzeugen. Der jüngste Trend heißt 360-Grad-Wiedergabe. Aber auch Vinylplattenspieler erfreuen sich anhaltender Beliebtheit. Die IFA spiegelt den Trend mit neuen Modellen, die Tonträger von gestern mit modernen HiFi-Konzepten konfrontieren.


IFA NEXT – der globale Innovation-Hub der IFA


Smarte Städte, die Zukunft der Mobilität, Künstliche Intelligenz, Robotik und Virtuelle Realität – diese und viele weitere Themen stehen im Mittelpunkt von IFA NEXT, der Innovationsplattform der IFA. In der Messehalle 26 bringt sie zusammen, was zusammengehört: das globale Know-how für die Zukunft von Technik, Business und Lifestyle.


Videosysteme für autonomes Fahren oder auf Gesichtserkennung basierende Kamerasteuerungen zeigen, was Künstliche Intelligenz im Alltag leisten könnte. Auch Mini-Kopfhörer, die mittels Internet-Anbindung Gespräche in Echtzeit übersetzen, demonstrieren den Stand der Technik.


Das „House of Smart Living“, ein Modell für das vernetzte Leben, zeigt den Einsatz von Künstlicher Intelligenz im smarten Alltag. Sprachgesteuerte Maschinen lernen die Gewohnheiten ihrer Nutzer und stellen alle Installationen im Haushalt automatisch auf sie ein.


„Smart Living“ ist das Stichwort für viele weitere IFA NEXT-Trends. Drahtlose Ladesysteme erobern nun auch den Markt kabelloser Haushaltsgeräte. Intelligente Systeme zur Luftreinigung, sprachgesteuerte Kaffeemaschinen sowie Systeme für Sicherheit und Brandschutz setzen spannende Akzente.


Roboter als Haushaltshilfen, Entertainer oder Hardware zum spielerischen Lernen gehören ebenso zu den IFA NEXT-Trends wie autonome Mini-Transporter. Zur künftigen Mobilität zählen auch leichte Fahrzeuge auf zwei Rädern. IFA NEXT präsentiert innovative Transportmittel vom E-Roller bis zum E-Scooter.


Ein Sportgerät führt vor, wie Fitness und Virtuelle Realität zusammen passen. Eine VR-Brille lässt ihren Träger durch Raum und Zeit fliegen. Dabei wird mit dem ganzen Körper navigiert und somit jede Muskelfaser trainiert. Digitale Gesundheit ist ein weiterer Themenschwerpunkt. Mit Sensoren ausgerüstete Kleidung beugt Haltungsschäden oder Dehydrierung vor, spezielle Brillen für Lichttherapie oder Hypnose tragen zum Wohlbefinden bei.


Das Vortrags- und Diskussionsprogramm auf zwei zentral gelegenen Bühnen, die IFA NEXT Innovation Engine, umfasst unter anderem Diskussionen zu den Themen 8k, Wohnungswirtschaft und Zukunftsnetz 5G. An allen sechs Messetagen setzen die jungen Unternehmensgründer des Bundesverbands Deutsche Startups eigene starke Themenakzente mit den Startup Days – mit Ausstellungsschwerpunkten und Beiträgen zur IFA NEXT Innovation Engine. Foto: Messe Berlin

www.ifa-berlin.com


MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png