• Christine Dicker

Ambiente 2019

Aktualisiert: 14. Feb 2019

- CATEGORY: MESSEN -



Am 8. Februar geht es los: dann trifft sich die globale Konsumgüterbranche für fünf Tage in Frankfurt auf der Messe Ambiente. Erstmals ist auch die im Herbst 2018 neu eröffnete Halle 12 belegt – das bedeutet für die komplette Messe eine grundsätzliche strukturelle Neuerung.



Der Produktbereich Houseware & Storage, der aktuell die Hallenebenen 5.0., 5.1, 6.0 und 6.1 belegt, wird in die Halle 12 umziehen. Damit die Halle 6 für Umbaumaßnahmen in 2019 frei ist, wird der Produktbereich Table Top Trade temporär aus den Hallenebenen 6.2 und 6.3 in die 5.0 und 5.1 ziehen. Das Thema Trink- und Isolierflaschen geht als Teil der Produktgruppe Kitchen Trends in die Halle 1. Durch den neuen Kitchen-Houseware-Express erhalten die Besucher der Halle 12 direkt und ohne Zwischenstopp eine Verbindung zur Halle 3 und umgekehrt. Mit diesem Service werden die Bereiche direkt miteinander verbunden.

Im Bereich Living/Giving finden Einkäufer ab 2019 in der Halle 8.0 Interior Design mit Möbeln, Wohnkonzepten, Leuchten, Wohn- und Designaccessoires, Echt- und Designschmuck. Interiors & Decoration in der Halle 9.0 zeigt Wohnkonzepte, Möbel, Leuchten, Wohntextilien und

Wohnaccessoires. In der Halle 9.1 finden Einkäufer bei Interiors & Decoration Wohnaccessoires und handwerklich gefertigte Wohnaccessoires, Bilder und Rahmen, Raumduft, Kerzen, Dekotrends und saisonale Dekorationen, Floristik sowie Pflanzengefäße. Trend- und designorientierte Geschenkartikel, dekorative Accessoires, Office Produkte, Taschen, Accessoires und Schmuck finden Einkäufer bei Urban Gifts in der Halle 11.0. Gift Ideas in der Halle 11.1 präsentiert klassische Geschenke, Souvenirs, Beautygifts, Taschen, Accessoires und Schmuck. Mit der Neusortierung im Living/Giving-Bereich sollen Synergien im Sinne klarer Hallenstrukturen und einer effektiven Besucherführung erreicht werden.



In den drei Bereichen Dining, Living und Giving werden 4441 Aussteller in Frankfurt vertreten sein. Die Ambiente präsentiert die gesamte Konsumgüterpalette rund um die Themen Tisch, Küche, Hausrat und Genuss sowie Schenken, Wohnen und Einrichten.


Nach Dänemark, Frankreich, Japan, USA, Italien, Großbritannien und den Niederlanden rückt die Republik Indien auf der kommenden Ambiente als Partnerland in den Fokus. Die Präsentation des Partnerlandes umfasst eine breite Palette von Produkten traditioneller Handwerkskunst. Kuratiert und gestaltet wird sie vom indischen Designer Ayush Kasliwal aus Jaipur in der Galleria 1. Kasliwal ist Absolvent des National Institute of Design in Ahmedabad und gilt als einer der führenden Designer Indiens, als Künstler und als Förderer des Kunsthandwerks.

„Die Ambiente ist für die Konsumgüterbranche das Event des Jahres und das Zentrum des weltweiten Konsumgütermarktes. Aussteller aus rund 90 Ländern setzen in Frankfurt Trends über das Jahr 2019 hinaus“, so Nicolette Naumann, Vice President Ambiente. Die Ambiente bietet den Einkäufern aber nicht nur die Möglichkeit, sich über neue Produkte und Strategien der Aussteller zu informieren, die zahlreichen Sonderschauen sollen darüber hinaus weitere Anregungen geben.


Point of Experience


Längst erwarten Kunden in den Geschäften mehr als nur Produkte und Warenpräsentationen. Die Sonderpräsentation „Point of Experience“, die vom Design- und Realisierungsbüro Gruschwitz GmbH kuratiert wird, verknüpft im Foyer der Halle 4.1 Offline mit Online. Das Shop-Konzept der Zukunft zeigt, wie Produkte im Digital Age dargestellt und inszeniert werden können, damit Endverbraucher weiterhin Lust haben, in die Geschäfte zu gehen. tischgespraech.de hat bereits mit dem Münchner Unternehmen gesprochen. Das Interview lesen Sie hier.


Ambiente Academy

An allen fünf Messetagen informiert die Ambiente Academy praxisnah zu aktuellen Marktentwicklungen und Chancen. Wer dieses Messehighlight besucht, tankt viel Wissen und neue Impulse. Im Fokus stehen aktuelle Trends, Konzepte und Praxistipps von namhaften Experten und Branchenstars. Auf der Vortragsbühne der Halle 9.1 D90 zeigen Experten unterschiedlicher Disziplinen an allen Messetagen Themen wie Storeinszenierung, Customer Touchpoints, Customer Journey, Omnichannelling, Social Media und Digitalisierung des Handels. Außerdem präsentieren sie optimale Produktplatzierungen und erklären die besten Multichannel-Strategien. So spricht beispielsweise der Innovation Strategy Director und Buchautor des Buches „The Retail Handbook“, Antony Welfare, über „The future of retail – Omnichannel Retailing in the digital world“.


Trendwelten

Wie gewohnt werden zudem die maßgeblichen Trends für die Bereiche Tisch, Küche, Wohnen und Schenken präsentiert. Das Stilbüro bora.herke.palmisano recherchiert vier Trendwelten und inszeniert diese in einer großen Sonderschau in der Galleria 1.


Ethical Style Guide

Wer auf der Ambiente nachhaltige und ethisch produzierte Konsumgüter sucht, kann diese ganz leicht finden – mit dem Ethical Style Guide. Anhand von Kategorien bietet der Guide Orientierung in einem höchst komplexen globalen Angebotsegment und hilft, die Stände von ethisch und/oder nachhaltig produzierenden Ausstellern einfach zu finden.


Talents


Auf der Suche nach auffallend feinsinnigen Gegenentwürfen zum globalen Massenkonsum sind Einkäufer bei den Talents- und Next-Arealen richtig. Dort werden zeitgenössische Entwürfe und Kreationen junger und unbekannter Designer in den Bereichen Dining in der Halle 4.0 und Interior Design in der Halle 8.0. gezeigt. Insgesamt begrüßt die Ambiente 36 Nachwuchsgestalter aus 18 Ländern in ihrem erfolgreichen Förderprogramm. Im Zuge der neuen Messestruktur zieht das Living-Areal der Jungdesigner in die Halle 8. Die DiningTalents bleiben wie zuvor in der Halle 4.0.


Solutions 2019: Schlaue Helfer für Küche und Haushalt


Die Sonderpräsentation Solutions im Foyer der Halle 4.0.zeigt auf der kommenden Ambiente erneut eine Auswahl innovativer Problemlöser für Küche und Haushalt und wie diese auf kreative Weise unseren Alltag erleichtern. Der Londoner Industriedesigner Sebastian Bergne hat für Solutions insgesamt 26 spannende Produkte ausgewählt, von denen Anwender wirklich profitieren. Besonderen Wert legt er dabei vor allem auf die ästhetische Vereinbarkeit von Funktion und Design.


Future Thinkers

Zum achten Mal präsentieren Studenten der niederländischen Fachhochschule Fontys die neusten Trends und Styles auf der Ambiente. Unter neuem Namen, Future Thinkers, aber bewährtem Konzept geben sie den Besuchern einen Einblick, was in der kommenden Saison angesagt ist. Gleichzeitig stellen sie in Frankfurt ihr Trendbuch 2019 vor. Dieses erklärt die derzeitigen Megatrends unserer Gesellschaft und erläutert, wie sich diese in der kommenden Saison in konkreten Produkten manifestieren.


Preisverleihungen

Die Ambiente bietet auch 2019 den Rahmen für zahlreiche namhafte Preisverleihungen. Der German Design Award wird am ersten Messetag verliehen. Besucher können sich die ausgezeichneten Produkte in einer Ausstellung anschauen. Der Kücheninnovationspreis und der Plagiarius-Negativpreis für Produktpiraterie werden ebenfalls im Rahmen der Ambiente vergeben. Nach dem großen Erfolg der ersten Tableware International Awards of Excellence im letzten Jahr, wird auch diese Auszeichnung für Geschirr, das funktional, schön oder originell ist und eine Geschichte erzählt, wieder verliehen. Die Gewinner werden im Rahmen der Ambiente bekannt gegeben. Zum ersten Mal würdigt der Dineus am Messemontag herausragende Produkte und Projekte aus dem gesamten Spektrum der Tischkultur.

www.messefrankfurt.com

MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png