• Hartmut Kamphausen

So erstellen Sie einen Linktree für Instagram

Aktualisiert: Juli 20

- HINTERGRUND -

Jeder Instagram-Nutzer kennt das Problem, vor allem aber wahrscheinlich die, die Instagram für ihr Business nutzen. Man kann nur einen Link in der Instagram-Bio einsetzen. Was macht man aber, wenn man dort mehr als einen Link platzieren möchte? Man erstellt einen Linktree.


Links in Beiträgen sind nicht klickbar und die Swipe-up-Funktion in der Instagram-Story funktioniert erst ab 10k Followern. Der Link in der Bio ist deshalb oft der einzige Weg, Ihre Fans auf Ihre Website, Ihren Onlineshop, einen interessanten Artikel oder zur Anmeldung Ihres Newsletters zu führen.


Linktree bietet hierfür eine Lösung. Im Folgenden erfahren Sie, mit welchen einfachen Schritten Sie Linktree erstellen und einrichten können, welche Vorteile die Nutzung hat, aber auch welche Nachteile und Risiken damit einhergehen. Und los!



Einrichtung in vier Schritten – So funktioniert es


Die Installation und Einrichtung ist schnell und einfach:

Schritt 1: Sie gehen auf linktree und registrieren sich mit einem Usernamen und Passwort. Nun müssen Sie sich überlegen, wie Ihr Link später heißen soll. Hier empfehlen wir mit dem Namen des Unternehmens oder Profils zu arbeiten, z.B. linktr.ee/ambientefair (siehe Bild oben)


Schritt 2: Sie können zwei verschiedene Pakete auf Linktree buchen, in der Regel genügt das kostenlose Paket. Möchten Sie den Look der von Linktree kreierten Landingpage etwas individualisieren, buchen Sie Paket 2 für $6 im Monat.


Schritt 3: Zu welchen Websites möchten Sie Ihre Fans weiterleiten? Sie können ganz einfach neue Kästchen über „Add New Link“ erstellen. Dazu den Link einfügen und dem Kästchen einen Titel geben. Wenn ein Link nicht mehr oder immer nur für eine bestimmte Zeitspanne (z.B. jeden Sommer) gültig ist, können Sie das Kästchen dazu auch jederzeit vorübergehend deaktivieren.

Linktree zeigt Ihnen auch immer parallel an, wie das Erscheinungsbild der Landingpage dazu aussieht.

Zudem ist es möglich, auch Ihre anderen Social-Media-Kanäle zu verlinken, z.B. Facebook oder YouTube.


Schritt 4: Nun können Sie den Link linktr.ee/maxmustermann einfach kopieren und in Ihrer Instagram-Bio einfügen.


Linktree klingt erstmal toll, birgt aber auch Gefahren


Die Vorteile liegen nun erstmal auf der Hand, aber was ist mit den Nachteilen?

Datenschutz: Wie sicher ist Linktree? Linktree ist kein europäisches Unternehmen und kein Teil des EU Privacy Shield-Abkommens und trackt Klicks, Links usw. Bauchschmerzen für jeden Datenrechtler.


Traffic: Es ist einerseits toll, dem Nutzer eine Auswahl an Links bieten zu können, gleichzeitig ist der Aufruf zur eigenen Website dadurch einen zusätzlichen Klick entfernt. Springen Nutzer also auf Linktree ab, haben Sie als Website Betreiber davon nichts, weil kein Traffic auf Ihrer Seite ankommt.


Markenwahrnehmung/Gestaltung: Natürlich lässt Linktree in der Gestaltung nicht so viel zu, wie es eine Website tun würde. Man kann die Farben der Kästchen und den Hintergrund anpassen, das war es.


Gibt es Alternativen zu Linktree?


Firmen, vor allem wahrscheinlich größere Unternehmen und Organisationen, die hier keine Risiken eingehen möchten, empfehlen wir, eine eigene Landingpage auf der eigenen Website zu erstellen. In Anlehnung an die Darstellung von Linktree hält sich der Programmierungsaufwand in Grenzen, man genießt die Vorteile, während die Nachteile alle verschwinden.


Fazit


Wenn wir als Agentur Linktree bewerten müssten, würden wir drei von fünf Sternen vergeben. Es ist ein tolles Tool, um aus dem einen möglichen Link in der Instagram Bio viele Links machen zu können, aber die Risiken sind eben auch nicht außer Acht zu lassen. Wir werden weiterhin regelmäßig den Markt für Sie prüfen und wer weiß – vielleicht gestaltet jemand bald ein neues, besseres Tool. Wenn ja, werden Sie es auf dem Svaerm-Blog lesen können.



Autorin des Beitrages: Johanna Fertig arbeitet als Digital Marketing Manager bei svaerm, der Online Marketing Agentur in Frankfurt am Main mit Kernkompetenzen in Webdesign, SEO, Social Media und multimedialer Content-Erstellung für B2B und B2C. Die Agentur wurde 2018 gegründet mit der Mission, Schwärme um Marken, Produkte und Unternehmen zu bilden.


www.svaerm.com

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen