• Hartmut Kamphausen

Tendence mit neuer Struktur

Aktualisiert: 15. Mai 2019

- MESSEN -

Die Tendence 2019, die vom 29. Juni bis 1. Juli 2019 auf dem Frankfurter Messegelände stattfindet, hat einen neue Struktur: Nach Handelsformen, Lebensstilen und Zielgruppen gegliedert orientiert sie sich stärker an den Bedürfnissen der Kunden. Damit kann der Handel zielgerichtet sein Sortiment zusammenstellen und es in seinem Geschäft so umsetzen, wie er es benötigt.


„Kundenzielgruppen rücken durch die neue Struktur stringent in den Fokus und erzählen inspirierende Geschichten über die unterschiedlichen Lebensstile. Der Handel kann so produktübergreifend zu seiner Einkäuferzielgruppe das Sortiment perfekt zusammenstellen und es in seinem Geschäft umsetzen“, so Philipp Ferger, Bereichsleiter Tendence. „Wir freuen uns, dass das neue Hallenkonzept so gut angenommen wird und wir eine Vielzahl an neuen, erstklassigen Ausstellern für unsere traditionsreiche Messe gewinnen konnten“, so Ferger, „dies zeigt uns, dass wir mit der Umplanung der Tendence die richtige Entscheidung getroffen und die Anforderungen der Branche angemessen berücksichtigt haben.“


Halle 8.0


Die Halle 8.0 bietet den Messebesuchern im Rahmen des neuen Konzeptes die Style City mit verschiedenen Stadtvierteln. Aufgebaut ist die Halle wie ein Concept Store und Besucher tauchen hier ein in die verschiedenen Lebenswelten Modern, Earth, Urban, Cosy oder Adventure ein. Bei Modern präsentieren Aussteller wie Casablanca oder Wittkemper Living Lebensfrohes, Gemustertes oder Zeitloses. Tudi Billo zeigt bei Earth Sinnliches und Natürliches im Ethno-Stil. Ob Cool, Retro oder trendsetzend – Einkäufer finden im Urban-Stil bei Ausstellern wie Donkey Products, Good old friends oder Hübsch die Highlights der Saison. Aussteller wie Chic Antique oder Räder zeigen bei Cosy klare, romantische, und natürliche Produkte. Wer es extravagant, bunt und laut mag, ist bei Adventure genau richtig. Aussteller wie Cedon zeigen hier die angesagten Trends.



Neu mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem Au Maison, T&K ScandicToys und Calain, Auskin Europe und Schaubel gehören zu den Rückkehrern. Zwischen den fünf Lebenswelten Modern, Earth, Urban, Cosy und Adventure geht Besuchern womöglich nicht nur eins, sondern gleich eine Vielzahl an Lichtern auf: Der niederländische Familienbetrieb Besselink Licht stellt ebenfalls zum ersten Mal auf der Tendence aus und präsentiert sein umfassendes Sortiment an Innen- und Außenleuchten.


Die Marktplätze der jeweiligen Lebensstile greifen in Modenschauen und anderen Events den Style des Viertels noch einmal auf. Unterstrichen werden diese mit der dazu passenden Gastronomie. Zusätzlich erleichtern farbliche Kennzeichnungen und Piktogramme das Navigieren durch die verschiedenen Lebensstile in der Halle.


Halle 9.0


Beim Besuch des Moment Markets in der Halle 9.0 finden Einkäufer bei Ausstellern wie AM Design, Gilde, Hoff, La Casa di Caesar oder Wurm dekorative Artikel für das ganze Jahr und jeden Anlass – quasi für jeden Moment.



Zu den neuen Ausstellern in dieser Halle zählen beispielsweise Stearinos, Velas Hispaniola und Suvenix. Mit dem Frühling und Sommer wird es draußen nicht nur wieder grüner, sondern es startet auch die Hochsaison der Hochzeiten. Der schönste Tag im Leben ohne die passende Dekoration? Undenkbar. Chr. Bollweg kehrt wieder zur Tendence zurück und präsentiert ein liebevoll zusammengestelltes Sortiment an trendigen Dekorationsideen und romantischen Hochzeitsaccessoires.


Halle 11.0

Im Sunshine State in der Halle 11.0 zeigen Anbieter wie Boltze, Edelman, Gasper, Heembloemex, Kaemingk oder Posiwio was im Frühling und Sommer des nächsten Jahres Trend wird.


Einkäufer für das Volumengeschäft treffen hier auf Aussteller, die sich auf Wohnaccessoires für drinnen und draußen spezialisiert haben. Duif’s Florist Articles ist eines dieser Unternehmen. John und Marcel Duivenvoorden und ihr Team vertreiben seit mehr als 60 Jahren zeitlos schöne Vasen, Körbe sowie Möbel und haben sich in diesem Jahr wieder für eine Teilnahme an der Tendence entschieden.


Halle 12.0


Produkte aus dem gehobenen Segment mit klassisch zeitlosem und modern puristischem Design können Besucher in der Design City in Halle 12.0 bei Fink, Konert, Lambert, PAD Home oder Scholtissek entdecken. Nach Abwesenheit wieder mit dabei sind Marken wie Autare, Kreafunk und Uashmama.


Zum ersten Mal auf der Tendence vertreten sind Tica Copenhagen, Be Home, Anna Andreadi, Nord Deco sowie das dänische Interior-Label Specktrum. Gegründet von den Schwestern Anne und Kristina Laursen dreht sich bei Specktrum alles um moderne Accessoires für das Zuhause, die Charakter haben und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.


Das Village


Wie die Gestaltung des Point of Sale größere Aufmerksamkeit erregen kann und somit hilft, Interesse in Kaufabsicht umzuwandeln, zeigen elf renommierte Marken im Village. In Halle 8.0 sind Cedon, designimdorf, Donkey Products, Frohstoff, Gift Company, Good old friends, Nogallery, Paperproducts, Räder und Werkhaus wieder mit dabei.



Heimat 4.0 ist das Motto des Frankfurt Style Award 2019. Studenten, eingeschrieben an internationalen Mode- & Designschulen, Meisterschülerinnen & -schüler und Newcomer mit eigenem Label zeigen, was uns Mode über Heimat sagen kann. Im Business, im täglichen Leben und in den unterschiedlichsten Lebensstilen – von Urban über Adventure bis hin zu Earth. Am Messesamstag finden dazu auf den Marktplätzen der Lebensstile Adventure, Earth und Urban Modenschauen mit den prämierten Projekten statt.


Tendence Academy


Das Eventprogramm für den deutschen Facheinzelhandel bietet reichlich Inspiration. Es gibt relevante Impulse für die Ladengestaltung und bietet Starthilfe beim Onlinehandel. Auch Einzelhändler und Dienstleister, die ihr Know-how in Sachen Webshops und Online-Marketing noch ausbauen möchten, sind hier genau richtig. Angeboten werden die Vorträge auf der Bühne in der Design City in Halle 12.0.


Analog und digital gehen mittlerweile auch beim Messebesuch perfekt Hand in Hand. Wie das funktionieren kann, demonstriert die App „Tendence Navigator“, welche im App Store und Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden kann. Ob auf dem Smartphone oder Tablet – die App eignet sich als mobiles Nachschlagewerk, hilft bei der Orientierung auf dem Gelände und informiert über Events, Messe-News sowie vieles mehr.


www.tendence.messefrankfurt.com



Bei Gardiente und Cosmetica vorbeischauen können Besucher mit ihrer Tendence-Eintrittskarte ebenfalls. Die Gardiente, Fachmesse für Gartenkultur, zeigt vom 30. Juni bis 2. Juli 2019 vielerlei Produktneuheiten von Gartenmöbeln und Sonnenschirmen über Barbecue bis hin zu Textilien und Accessoires. Ein kostenloser Shuttlebus verkehrt am Messesonntag und -montag von 8.30 bis 18 Uhr im Halbstundentakt zwischen dem Frankfurter Messegelände und dem Gelände in Wallau. Die Abfahrt ist an der Westseite des Portalhauses und die Fahrtzeit beträgt etwa 20 bis 30 Minuten. Die Cosmetica Frankfurt, Fachmesse für Kosmetik, findet am 29. sowie 30. Juni in der Halle 3 statt und kann ebenfalls mit dem Tendence-Ticket besucht werden.


MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png