top of page
  • AutorenbildChristine Dicker

Vitana - Nachhaltigkeit made by kela

Aktualisiert: 27. Mai 2023

- ANZEIGE: PRODUKTE -

 

"Vitana" von kela ist viel mehr als eine Pfanne: Mit ihr kann jede und jeder einen ökologischen Beitrag leisten. Darüber hinaus überzeugt "Vitana" aber zudem durch Top-Eigenschaften und bietet beste Bratergebnisse auch bei geringer Fettzugabe. "Vitana" ist eben auch ein Kochgeschirr von hoher Qualität. Aber der Reihe nach…

Bei der neuen Pfanne "Vitana" hat sich kela viele Gedanken gemacht. Das Ergebnis ist ein Kochgeschirr von ausgesprochen hoher Qualität, das auch die Eco-Consciousness der Konsumenten berücksichtigt. Dieses Konzept zeigt sich auch schon im Namen. In "Vitana" steckt das lateinische Wort Vita = Leben. Das korresponiert bei kela mit Langlebigkeit. Zum einen durch das zeitlose Design, aber auch die beste Qualität, die Reparaturfähigkeit wie auch durch die innovative, eingestrahlte Oberflächenstruktur und abriebfeste Beschichtung. Auch zum Thema Kreislauffähigkeit gibt es bei "Vitana" einiges zu sagen.


Das Material


Der Pfannenkörper besteht bei "Vitana" aus zu 95% recyceltem Aluminium, der Adapter, also das Teil zwischen Körper und Griff, aus zu 100% recyceltem Aluminium wie auch die Öse, an der die Pfanne aufgehängt werden kann. Alle diese Komponenten sind vollständig recyclebar – auch weil sich die Pfanne in ihre einzelnen Teile zerlegen lässt – damit ist die Zurückführung in den Materialkreislauf ganz easy. Der Holzgriff (dazu gleich mehr) lässt sich leicht Nachjustieren oder auch Wechseln.

Der Karton, in dem "Vitana" kommt, besteht aus recyceltem Gras-Karton. Das ist ziemlich ökologisch, denn die Produktion der Grasfaser findet mechanisch ohne chemische Aufbereitung statt, verursacht rund 95 % weniger CO2-Emissionen, benötigt kaum Wasser und nur wenig Energie (im Vgl. zu herkömmlichen Papierprodukten aus Holz-Zellstoff). Graspapier ist problemlos in den bestehenden Wertstoffkreislauf integrierbar. Generell sollte Recycling immer der Kompostierung oder dem normalen Restmüll vorgezogen werden.


Die Oberflächenstruktur


"Vitana" liefert aber auch beste Bratergebnisse. Dafür sorgt die innovative Oberflächenstruktur durch Kugelbeschuss-Verfahren. Die Reliefstruktur ist Teil des Pfannenkörpers und nicht der Beschichtung, das ist kela sehr wichtig. Der Vorteil ist, dass sich die Reliefstruktur nicht löst, sondern sie äußerst langlebig und beständig ist. Ein Vorteil der Relief-Struktur ist das Oil-Control-System, das heißt, Öl oder Fett verteilt sich gut und liefert so krosse und geschmacksintensive Bratergebnisse auch bei geringer Fettzugabe. "Vitana" ist nicht zuletzt auch ein Kochgeschirr von ausgesprochen hoher Qualität.


Der Griff

Der Griff ist aus Buchenholz, das aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. Er ist ergonomisch geformt, das heißt, der Winkel des Griffs zum Herd ist so geneigt, dass das Handgelenk nicht abgedreht werden muss, und daher nicht ermüdet. Der Abstand zur Herdplatte ist hoch genug, dass keine Verbrennungsgefahr besteht. Holz erwärmt sich kaum und bildet so einen natürlichen

Verbrennungsschutz. Der Griff sollte mit Pflanzenöl gepflegt werden, er ist zudem einfach austauschbar, als Ersatzteil erhältlich und einzeln dem Holz-Wertstoffkreislauf zuführbar.


Die Beschichtung


Die ILAG Beschichtung Ultimate HL ist im Maximizing Green-Verfahren hergestellt. Der Maximizing Green Standard erfüllt zentrale Anforderungen der EU an Umwelt- und Gesundheitsschutz. Die Eigenschaften der Ultimate HL Beschichtung sind ein hervorragender Antihafteffekt und eine hohe Widerstandskraft. Laut kela für die anspruchsvolle, tägliche Nutzung von Kochgeschirr konzipiert durch außergewöhnliche Antihafteigenschaft bei hoher Abrasionsbeständigkeit. Der Einsatz von PFAS ist auf ein Minimum beschränkt.


Der Kreislaufgedanke


Die Kreislaufwirtschaft sieht vor, dass sowohl der Ressourceneinsatz als auch die Abfallproduktion auf ein Minimum reduziert werden, indem Materialkreisläufe optimiert werden. Das Cradle-to-Cradle-Prinzip („von der Wiege zur Wiege“) geht sogar noch einen Schritt weiter und setzt zum Ziel, dass ein nahezu perfekter Kreislauf erreicht wird, möglichst völlig ohne

Neben-/Abfall-Produkte. "Vitana" setzt den Gedanken der Kreislaufwirtschaft konsequent um. Wenn Wertstoffe im Kreislauf bleiben, werden sowohl Ressourcen geschont, als auch Abfall vermieden.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Amber von Serax

bottom of page