• Christine Dicker

Der Hobbybäcker-Versand: Mit dem richtigen Riecher zum Erfolgsmodell

- KONZEPTE -

 

Backspaß daheim auf Profiniveau – einfach für alle und für alle ganz einfach, das ist das Versprechen vom Hobbybäcker-Versand. Das frauengeführte Unternehmen mit großem Online-Shop bringt zusammen, was gefragt ist wie nie: Online kaufen, selber machen, Frauenpower. Und das alles, weil eine leidenschaftliche Bäckerin schon vor über einem Vierteljahrhundert den richtigen Riecher hatte.


Eine große Marktlücke, eine gute Idee und viel Unternehmergeist


Gegründet wurde der Hobbybäcker-Versand 1995 von Inge Pinzer, einer gelernten Bäckerin aus Vöhringen. Freunde und Bekannte fragten sie immer wieder nach Profi-Tipps rund ums Backen. Inge Pinzer erkannte den Bedarf von Hobbybäckern an professionellem Bäckerwissen sowie entsprechenden Zutaten und Equipment – und eine Geschäftsidee war geboren.

Ein kleiner Katalog mit Backmischungen, Backutensilien und Backtipps war der Einstieg. Verkauft wurde aus der eigenen Küche heraus, die Garage diente als Lager für unempfindliches Zubehör. Die Begeisterung war so groß, dass sich Kundenkreis wie Sortiment schnell erweiterten und zusätzliche Räumlichkeiten in Vöhringen angemietet werden mussten. Sechs Jahre nach der Gründung wurde es auch dort zu eng und man verlagerte 2001 den Firmensitz ins nahe gelegene Bellenberg. Das neue Verwaltungsgebäude und die große Versandhalle reichten gerade einmal drei Jahre, dann kam 2004 eine zweite Versandhalle dazu. Auf nun insgesamt 1.500 m² Lager-, Kommissionier- und Versandfläche mischt, rührt, backt und verkauft der Hobbybäcker-Versand bis heute. Auch eine Versuchsbäckerei und ein Ladengeschäft gehören zum Unternehmen, sowie inzwischen rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Pionier auch beim Online-Handel

Nicht nur die Geschäftsidee war neu, auch beim Vertrieb zeigte der Hobbybäcker-Versand Pioniergeist. Schon 1996 gab es die ersten Seiten und Artikel im Internet, die so gefragt waren, dass der Shop schon früh ausgebaut und professionalisiert wurde. 1999 war das offizielle „Go live“, zehn Jahre später machte der Internet-Handel bereits 50 % des Umsatzes aus. Heute ist der Hobbybäcker-Online-Shop der Hauptvertriebskanal. Fachwissen, Ideen und Rezepte liefern dort – sowie auf den Hobbybäcker-Social-Media-Kanälen – jede Menge Inspirationen zu allen Anlässen für die Hobbybäcker-Gemeinschaft.


Von Eigenmarke bis Markenartikel


Der Hobbybäcker-Versand bietet Backbegeisterten jeden Niveaus, was das Back-Herz begehrt: von Zutaten über Zubehör bis hin zu Rezepten und Profi-Bäckerwissen. Das Sortiment umfasst mehr als 2.500 Produkte und deckt die komplette Range rund um das Thema Backen ab, ob Brot, Brötchen, Kuchen, Torten, Desserts, Pralinen, Gewürze, Aromen, Dekor oder Backzubehör. Ganz besonders einfach machen es verschiedene Backsets, „Rund-um-sorglos-Pakete“ für ganz bestimmte Backvorhaben, wie Schwarzwälder Kirschtorte, Käsekuchen, Bienenstich oder den Weihnachtsklassiker Lebkuchenhäuschen.

Dabei setzt der Hobbybäcker-Versand sowohl auf Eigenmarken, hauseigene Mischungen und Mehle, die z.B. von einer lokalen Mühle nach Rezepten der Gründerin hergestellt werden, als auch auf eine gezielte Ergänzung mit Markenartikeln und Produkten aus der Region.


Mit viel Frauenpower in die nächste Etappe

Wie zu Gründungszeiten wird der Hobbybäcker-Versand auch heute wieder von einer Frau geführt. Seit Beginn 2020 hat Nathalie Knauer als Geschäftsführerin den Rührstab bei Hobbybäcker in der Hand. Die ehemalige Kommunikationschefin des DK-Verlags hat viele Jahre mit Koch- und Back-Koryphäen wie Yotam Ottolenghi, Jamie Oliver, Cynthia Barcomi, Nelson Müller und anderen mehr gearbeitet. Und hat auch in ihrer neuen Position viel vor – gemeinsam mit ihrem Team, das in weiten Teilen aus Frauen besteht.


Im Fokus stehen hierbei die Kommunikation auf allen Kanälen, eine moderne Arbeitskultur und ein trendiges, frisches Sortiment. Das viele Gute soll dabei bewahrt, ihm neuer Glanz verliehen werden. „Wir haben so viele wunderbare und zahlreiche einzigartige Produkte, Services und Persönlichkeiten bei uns – aber wir reden noch zu wenig darüber. Bei uns gibt es Backspaß pur für alle“, so Nathalie Knauer. All das passt sehr gut in die Zeit, denn die Sehnsucht nach echter Handarbeit und Selbstgemachtem ist ungebrochen, durch die Pandemie sogar noch einmal verstärkt worden.


Selberbacken – gefragt wie nie


Seit Jahren schon wächst die Zahl derer, die Teig rühren, schlagen, kneten, falten und dehnen. Corona und seine Folgen haben diesen Trend zusätzlich befeuert. Und das hat Gründe: Es war ein guter Zeitvertreib in Zeiten des Lockdowns, aber es vermittelt auch Sicherheit, weil man weiß, was drinsteckt. Und: Der Duft und der Anblick von Selbstgebackenem sorgen für Glücksgefühle.

Hinzu kommt: Heute ist es normaler denn je, Lebensmittel online einzukaufen. Genuss und Qualität haben einen höheren Stellenwert bekommen. Entwicklungen, die auf das einzahlen, wofür der Hobbybäcker-Versand seit Langem steht.

„Als ich zum Beginn des Jahres 2020 bei Hobbybäcker startete, wusste noch niemand, was für ein turbulentes Jahr uns allen bevorsteht. Angefangen von einem lauten Ruf nach Hefe und steigenden Mehlabsätzen über abgesagte Familienfeiern und damit reduzierte Fondantnachfrage bis hin zur Absage unserer eigenen Geburtstagsfeier zum 25-jährigen Jubiläum, hatte mein Einstieg allerlei Herausforderungen auf Lager“, so Nathalie Knauer. „Aber ich hatte in dieser Zeit zugleich den besten Einstieg, den ich mir vorstellen konnte: rasant und intensiv. Und ich habe mein tolles Team gleich richtig kennenlernen können: zupackende, pragmatische Frauen in der Halle und dem Verkauf, die sich von nichts aus der Ruhe bringen lassen und dadurch 100 % verlässlich sind. Ich bin mir sicher, dass Hobbybäcker mit seinem Angebot voll in die heutige Zeit passt – Selbermachen, Produkte aus der Region, Backspaß mit der ganzen Familie, das können wir, dafür stehen wir und zwar, weil wir das auch selbst leben und deswegen die Bedürfnisse unserer Zielgruppe gut kennen. Den Corona-Schwung mitzunehmen und Hobbybäcker mit Weitsicht für Trends sowie für grundlegende Veränderungen in der Gesellschaft aufzustellen und somit auch weiterhin gelingsicheren Backspaß auf Profiniveau daheim für alle zu ermöglichen, das ist mein Ziel als Geschäftsführerin.“

www.hobbybaecker.de


#strategischhandeln

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen