• Christine Dicker

Der Lieblingskorb für viele Gelegenheiten

- Produkte -

 

Ein Korb ist ein Korb. Praktisch zum Einkaufen und aus vielen Materialien. Den man aber durchaus noch ein wenig vielseitiger machen kann. Wie, das zeigen Sabine und Martin Kretschmar mit ihrem ultraleichten Korb, den sie Lieblingskorb getauft haben. Denn die beiden sind sich sicher, dass er bei allen, die ihn einmal verwendet haben, genau dazu wird: zu einem unverzichtbaren Lieblingsstück für viele Gelegenheiten.


Warum? Und vor allem wie passt ein Korb aus Kunststoff in die Nachhaltigkeitsdebatte? Hergestellt wird der Lieblingsdorf im Unternehmen Kretschmar Werkzeugbau in Flein bei Heilbronn, er ist also Made in Germany. Die beiden Kretaschmars führen das Familienunternehmen in zweiter Generation und fertigen qualitativ hochwertige Werkzeuge für eine Vielzahl von Branchen. Gearbeitet wird in Flein auch mit dem Werkstoff EPP, der vielfältige Möglichkeiten bietet. Sabine Kretschmar kam eines Tages auf die Idee, das Material für ein eigenes Produkt zu verwenden. Lieblingskorb war geboren! Für das neue Produkt haben die zwei die EPP-Design GbR gegründet.

Bleibt noch das Material Kunststoff – bei vielen Verbrauchern negativ besetzt. Der Lieblingskorb besteht aus schadstofffreiem EPP (expandiertes Polypropylen). Das kann zu 100 % verwertet und recycelt werden und darf daher als umweltfreundlicher Kunststoff bezeichnet werden. Die Kretschmars würden gerne auch schon bei der Herstellung des Lieblingskorbs auf recyceltes Material zurückgreifen. Allerdings gibt es aktuell auf dem Markt noch kein recyceltes Material, das lebensmittelecht ist. Sobald das der Fall ist, werden die beiden umstellen.

Eiswürfel rein und schon kann man den Lieblingkorb als Eiskühler verwenden.

Ein Vorteil des Materials EPP: Es ist ultraleicht und ultrastark. Der Korb wiegt gerade mal 800 Gramm, dennoch kann man damit auch schwere Sachen transportieren, er bleibt dabei perfekt in Form. Das heißt, er hält auch lange – ein wichtiges Kriterium für Nachhaltigkeit ist auch die Langlebigkeit. Den transportierten Inhalt hält er auf Temperatur. Das verwendete EPP ist lebensmittelecht, vegan und abwaschbar. Und er ist natürlich auch völlig dicht. Das heißt, man kann ihn auch problemlos mit Eiswürfeln füllen und als Kühler verwenden.


Übrigens entsteht bei der Produktion des Lieblingskorbs kein Verschnitt, das Material wird komplett verwendet. Alle Bestandteile des Lieblingskorbs können außerdem recycelt und so wieder dem Wertstoffkreislauf zugeführt werden.

Soviel zu den praktischen Komponenten. Aber auch die Optik muss stimmen. Den Lieblingskorb gibt es aktuell in den Farben deep black und silver grey. Farbe kommt durch den Tragebügel und das Logo ins Spiel: Insgesamt zwölf stehen zur Auswahl, beide können leicht ausgetauscht werden. Komplett wird der Lieblinskorb durch einen Deckel (zum Verschließen, damit kann man auch die Temperatur gut halten) und einen Standring, der dafür sorgt, dass der Lieblingskorb zum Beispiel beim Transport im Kofferraum sicher steht.

Die beide Kretaschmar experimentieren weiter mit Farben und Oberflächenstrukturen und wollen den Lieblingskorb damit noch ein wenig vielseitiger machen.

www.lieblingskorb.de

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen