• Christine Dicker

Genuss erleben in der Ölmühle an der Havel

- CATEGORY: KONZEPTE - Berlin, Bergmannstrasse – besser geht nicht. Hier, in einer der bekanntesten Straßen im Bezirk Kreuzberg, hat die Ölmühle an der Havel ihren Sitz. Das Manufaktur-Geschäft wird von Sabine Stempfhuber und Frank Besinger seit 2014 mit großem Erfolg betrieben.


Nach der Devise „Genuss erleben, wo Genuss entsteht“ führen die beiden in ihrem 100 m² großen Geschäft frisch gepresste regionale Bio-Öle, glutenfreues Gebäck und kaltgerührte Pestos der Marke Ölmühle an der Havel, nach eigenen Rezepturen gemischte Gewürze, Tees und Kräuter (Tea Nova), handgeschöpfte Schokoladen und Pralinen der Marke Chocolain und seit einem Jahr auch die eigene Bio-Kosmetik Linie coeur de beaute. Dazu kommt noch eine große Auswahl an Emaille-Geschirr von Riess und schöne Dinge für die Küche. Präsentiert wird das Sortiment in einem sehr ansprechenden, aufgeräumten Ambiente: die grauen Wände bringen die Präsenter aus hellem Holz besonders zur Geltung. Hinter dem Verkaufstresen finden die Kunden auf Schiefertafeln Angebote und auch immer wieder Rezepte für Gerichte mit den naturbelassenen Ölen.



Neben den beiden Inhabern sind noch acht Mitarbeiter in Teilzeit in dem Fachgeschäft beschäftigt. Wie kommt man dazu, eigene Öle anzubieten? Wollte tischgespraech.de von Frank Besinger wissen. „Meine Frau hat ihr Hobby, mit Kräutern zu arbeiten, zu ihrem Beruf gemacht. Angefangen hat es mit einem Markstand für Kräuter. 2013 haben wir dann die Ölmühle gekauft und 2014 haben wir eröffnet“. Hier, in dem Kreuzberger Geschäft, steht die Ölmühle mit der die Öle in kaltgepresst werden. Verwendet werden ausschließlich ungeschälte Bio-Saaten wie z. B. Goldlein, Senf, Leindotter, Hanf, Blaumohn, Kürbis, Drachenkopf und Sonnenblumen - die Ölfrüchte stammen von Bio-Bauern aus dem Flämig, aus Brandenburg und aus angrenzenden heimischen Regionen. Das Ergebnis sind ungefilterte, vegane Bio Ölspezialitäten in Rohkostqualität. Zusätzlich werden noch Kräuter- und Gewürzöle wie z.B. Bärlauch-Gewürzöl, Chiliöl, Zitronengrassöl, Omega-Salatöl und Wildkräuteröl hergestellt. Die Qualität der Öle – sie werden mehrmals wöchentlich in kleinen Chargen in Rohkostqualität gepresst und nicht filtriert – hat auch mehrere Berliner Sterneköche überzeugt, wie das tulus lutrek, das Nobelhart & Schmutzig oder das einsunternull. Zusammen mit deren Köchen sind weitere Öle wie das Napus (das ist ein Bio-Rapsnussöl mit nussig, rauchigem Aroma), das Koriander- bzw. das Wildkräuteröl entstanden.



Und immer samstags von 12 bis 16 Uhr kann jeder zusehen, wie Goldleinöl frisch gepresst wird. Das ist übrigens der Renner im Sortiment. Wer mag, probiert gleich und lässt sich seine Marge direkt vor Ort abfüllen. Frischer geht nicht. Die beim Pressen der Saaten entstandenen pflanzlichen Rückstände werden ebenfalls verwertet: Die beiden Inhaber stellen daraus glutenfreie Mehle her, mit denen sie Bäckereien wie z.B. die Jute Bäckerei in Berlin beliefern, außerdem werden daraus Brownies, Amarettini und Cookies gebacken, die es im Geschäft zu kaufen gibt. Zweites Standbein sind die nach eigenen Rezepturen gemischten Gewürze, Tees und Kräuter der Marke Tea Nova. Alle Tees und Gewürze werden, so Frank Besinger, aus frischen Zutaten von Hand gemischt, sind frei von künstlichen Zusätzen und von Farb- und Konservierungsstoffen sind. Das Tee- und Gewürzsortiment reicht von einer großen Auswahl an Kräuterteemischungen, ayurvedischen Tees, exotischen Gewürzen, verschiedenen Currymischungen bis hin zu über 20 verschiedenen Pfeffersorten. Darunter sind auch einige Tee-Klassiker wie der Kreuzberger Muntermacher oder das Berliner Früchtchen. Zu den Genussprodukten in der Ölmühle zählt noch die Marke Chocolain – dazu zählen Schokoladen und Pralinen, die ohne Emulgatoren und künstliche Zusätze entstehen. Von der Bohne bis zur Tafel - oder von bean to bar - alle Herstellungsschritte haben die beiden Inhaber so unter Kontrolle. Können so ihre eigenen Geschmacksrichtungen entwickeln und die Aromen feiner Gewürze mit dem Geschmack von Edelkakao verbinden. Damit ist die Geschichte der Manufaktur-Produkte aber noch nicht zu Ende erzählt. Vor etwa einem Jahr entstand die Marke coeur de beaute – das heißt Herz der Schönheit. Die Biokosmetik kommt ganz ohne Parabene, Duftstoffe und andere unnötige chemische Zusätze aus, ist vegan, also ohne Tierversuche. Basis der Naturöle und Pflegeprodukte, die ebenfalls in der Manufaktur entstehen, ist eine Kombination hochwertiger und biologischer Öle für unterschiedliche Hautbedürfnisse. Dazu kommt noch pure Aloe Vera und reine Hyaluronsäure. Das Konzept der beiden Inhaber geht auf, laut Frank Besinger wächst der Umsatz jährlich um rund 10 %. Mit den Sortimenten Öle und Pesto, Tee und Gewürze sowie Emailgeschirr, Schokoladen und Essige erziele man je ein Drittel des Umsatzes – wobei die Kosmetiklinie sich bereits als sehr erfolgreich erweist. Nach einem Jahr trage sie bereits 15 % bei. Mit diesem Konzept hat sich das Fachgeschäft in Kreuzberg – ein weiteres gibt es übrigens im Holländerviertel in Potsdam – ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet. Und natürlich verkaufen Stefanie Stempfhuber und Frank Besinger auch übers Internet.

www.shop.teanova.de www.oelgenuss.de

MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png