• Hartmut Kamphausen

Nordstil mit erweitertem Gourmet-Bereich

- MESSEN -

Vom 11. bis 13. Januar 2020 öffnet die Nordstil in Hamburg bereits zum dreizehnten Mal ihre Pforten. Zu diesem Termin kommen mehr als 900 Aussteller insbesondere aus Deutschland, den Niederlanden und Skandinavien zusammen, um ihre Produkte und Neuheiten rund um die Bereiche Haus & Garten, Stil & Design, Geschenke & Papeterie sowie Schmuck & Mode zu präsentieren. Neu in der kommenden Winterausgabe ist die Erweiterung der Produktgruppe Haus & Garten um eine zweite Gourmet-Etage.



Im oberen Stockwerk der Halle B2 können Besucher in die Welt der kulinarischen Delikatessen eintauchen. Durch den Ausbau des Areals haben Einkäufer eine größere Auswahl an Gourmet-Produkten für ihr Zusatzsortiment – von individualisierbaren Süßwaren bis hin zu hochwertigen Ölen. „Auch kleine Anpassungen tragen maßgeblich dazu bei, dass neue und alte Aussteller mit neuen und alten Besuchern zusammengeführt werden. Das zeigt auch und gerade die Zufriedenheit unserer Aussteller“, so Binu Thomas, Leiter Nordstil.

Die Nordstil bietet dank ihres umfangreichen Rahmenprogramms drei Messetage lang Know-how und Networking. Im Nordstil-Forum erwarten Besucher Brancheninsights aus erster Hand. Im Village zeigen zwölf deutsche Markenaussteller in einem übergreifenden Konzept ihre neuesten Kollektionen. Das Gemeinschaftsareal ist der Ort zum Verweilen und Netzwerken. In den gemütlichen Cafés zwischen den Ständen bleibt niemand lange allein. Frischen Input verspricht ein Besuch bei den Nordlichtern. Die jungen Startups, Designer und Manufakturen liefern mit ihren Produktideen, neuen Ansätzen und ungewöhnlichen Materialien reichlich Inspiration. Das Areal der Buddelhelden ist in den letzten Jahren zu einem echten Verkostungs-Hotspot geworden. Aussteller von Wein und Hochprozentigem erklären hier bei einem Gläschen das Konzept hinter ihren Signature Drinks.


www.nordstil.messefrankfurt.com

MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png