top of page
TS_AZ_tischgespraeche_bp_webbanner_979x203px_2024-03-09_v02_rj.jpg
  • AutorenbildChristine Dicker

And the winners are...

- KONZEPTE -

 

Wie agieren Haushaltswarenhändler in Frankreich? Wie in Australien? Oder in Japan? Seit 2000 stehen Fachgeschäfte aus aller Welt, die es besonders gut machen, im Mittelpunkt der Inspired Home Show 2023 in Chicago. Denn dort werden die weltweit innovativsten und kreativsten Haushaltswarenhändler im Rahmen des jährlichen Programms der IHA Global Innovation Awards (gia) ausgezeichnet. In diesem Jahr sind 27 Einzelhändler aus 26 Ländern mit dabei.

Die Inspired Home Show und die International Housewares Association (IHA), die Sponsoren und Organisatoren des gia-Programms, haben im Februar 2023 die nationalen gia-Gewinner für 2022-2023 bekannt gegeben. Unter den 27 Teilnehmern aus 26 Ländern sind erstmals auch Händler aus Aserbaidschan und Kenia.

Das gia-Programm wurde von der IHA und der Inspired Home Show ins Leben gerufen, um Innovation und Exzellenz im Haushaltswareneinzelhandel auf der ganzen Welt zu fördern. Seit der Einführung des gia-Programms im Jahr 2000 gab es mehr als 500 gia-Preisträger aus über 50 Ländern auf sechs Kontinenten.

Der gia-Wettbewerb ist zweistufig aufgebaut, national und global: Maßgeblich sind unter anderem das Gesamtleitbild, die Vision und die Strategie, die Ladengestaltung und das Layout, das Visual Merchandising, die Displays und Schaufensterauslagen, auch Marketing, Werbung und Verkaufsförderung spielen ebenso eine Rolle wieder der Kundenservice und die Personalschulung sowie last but not least die Innovation. Jeder nationale gia-Gewinner (diese werden von Fachmedien in den jeweiligen Ländern ausgewählt) wird zur Inspired Home Show in Chicago eingeladen. Dort kürt dann die gia-Jury, welche aus drei Experten aus Asien, Europa und Amerika sowie einer rotierenden Gruppe von Redakteuren der mitveranstaltenden Fachzeitschriften aus aller Welt besteht, bis zu fünf gia Global Honorees sowie die Gewinner des Martin M. Pegler Award for Excellence in Visual Merchandising und des gia Digital Commerce Award for Excellence in Online Retailing. Am Samstag, den 4. März, werden die nationalen Gewinner bei einem festlichen Abendessen geehrt, bei dem auch die gia Global Honorees und die Gewinner des Martin M. Pegler und gia Digital Commerce Award bekannt gegeben werden. Darüber hinaus werden die nationalen Gewinner auf der Messe mit Bannern und einer Sonderausstellung im Grand Concourse Walkway des McCormick Place präsentiert.

Der gia versteht sich nicht nur als Wettbewerb. Er ist Teil einer größeren Weiterbildungsinitiative, die Seminare von Einzelhandelsexperten, Kolumnen in internationalen Haushaltswarenpublikationen und Bildungsveranstaltungen in den Heimatländern der Sponsoren umfasst. Als Teil des gia-Bildungsangebots werden am Montag, dem 6. März, drei der gia-Expertenjuroren, Wolfgang Gruschwitz, Scott Kohno und Henrik Peter Reisby Nielsen, einen Workshop mit Vorträgen im Innovationstheater der Messe abhalten. In diesen werden neue Wege gezeigt, mit Kunden in Kontakt zu treten. Weitere Thema sindt, wie man erfolgreiche Kundenerlebnisse schafft und wonach Kunden heute suchen. Die gia-Expertenjuroren Wolfgang Gruschwitz, Scott Kohno und Henrik Peter Reisby Nielsen berichten von ihren Erfahrungen und teilen neue Ideen rund um die Welt der Handelskonzepte. Die Inspired Home Show, der globale Marktplatz für Heim- und Haushaltswaren der IHA, findet vom 4. bis 7. März im McCormick Place Complex in Chicago statt. Weitere Informationen über die Messe 2023 und die Registrierung für einen kostenlosen Messeausweis zu registrieren, gibt es unter www.TheInspiredHomeShow.com.

Das sind die 27 nationalen gia-Gewinner. Einige ausgewählte Fachgeschäfte stellt tischgespraech.de hier vor:

Argentien, Tiendas Landmark (www.tiendaslandmark.com.ar); Australien, Minimax (www.minimax.com.au); Österreich, Cuisinarum (www.cuisinarum.at); Aserbaidschan, Royal Home, Belgien, Hopono (www.hopono-shop.com); Brasilien, deezign (www.deezign.com.br); Kanada, Cookery (www.cookery-store.ca); Kolumbien, Ambiente Living (www.ambienteliving.com); Dänemark, KJEPS Bolighus (www.kjeps.dk); Frankreich, TOC (www.toc.fr); Deutschland, Pecht Shoppingwelt (www.pecht.de); Indien, Home Centre (www.homecentre.in); Irland, Jono's House & Home; Italien, Arte & Forma (www.arte-forma.it); Japan, JR NAGOYA TAKASHIMAYA (jr-takashimaya.co.jp); Kenia; Vituzote.com Kenya (www.vituzote.com); Niederlande, Vanderveen’s Department Store – Assen (www.vanderveen.nl); Norwegen, Illums Bolighus (www.illumsbolighus.no); Polen, Eurofirany (www.eurofirany.com.pl); Portugal, El Corte Ingles (www.elcorteingles.pt); Spanien, El Corte Ingles (www.elcorteingles.es), Schweiz, Vanoli AG (www.vanoli.com); Türkei, KORKMAZ (www.korkmaz.com.tr); Vereinigtes Königreich, Morleys Group (www.elyswimbledon.co.uk), Uruguay,LA IBERICA (www.laiberica.com.uy); USA – Giftware Retailers, A. Dodson’s (www.adodsons.com), USA – Housewares Retailers, Faraday's Kitchen Store (www.faradayskitchenstore.com).


Mit mehreren Filialen in ganz Australien bietet Minimax ein umfassendes Sortiment an Küchen- und Lifestyle-Produkten an, die unter dem Motto „Unterhaltsame Ideen für Ihr Leben“ stehen. Die Vision von Minimax ist es, durch das kuratierte Storytelling von Küchen- und Lifestyle-Produkten unvergessliche Kundenerlebnisse zu schaffen. Bei der Gestaltung und Ästhetik der Geschäfte wird der Lebensstil der Kunden berücksichtigt, um ein warmes und einladendes Einkaufserlebnis zu schaffen, mit Auslagen, die inspirieren und neugierig machen. Mit langjährigen, engagierten Mitarbeitern steht das Minimax-Kundenerlebnis in den Filialen an der Spitze der Servicestandards. Da das Unternehmen die Bedeutung von Kommunikation und Mitarbeiterbeteiligung erkannt hat, entwickelte es sogar ein eigenes Lernmanagementsystem, "The Pantry", das die Einhaltung von Vorschriften und die Konsistenz der Kommunikation im gesamten Filialnetz sicherstellt. Hopono, Belgien

Hopono ist ein familiengeführter Concept Store, der in einer Jugendstil-Autowerkstatt aus den 1920er Jahren untergebracht ist und auf 600 qm eine Vielzahl von Produkten anbietet - der größte Concept Store in Brüssel nach eigenen Angaben. Das Geschäft bietet multifunktionale Lifestyle-Marken für alle, von jung bis alt und mit einer großen Preisspanne, die Produktauswahl umfasst Küche, Haus, Wellness, Babyprodukte und mehr. Ökologisches Bewusstsein ist für Hopono seit dem Start des Geschäftes im Jahr 2011 von zentraler Bedeutung. Hopono wird mit Solarzellen betrieben, und der umweltfreundliche Ansatz zeigt sich in allen Bereichen, von der Produktauswahl über das Verpackungsmaterial bis hin zur Beleuchtung und mehr - es gibt sogar einen Fahrradlieferdienst. Deezign, Brasilien

deezign ist eine phygitale D2C-Kooperationsplattform und ein Marktplatz, der Online- und Offline-Handel miteinander verbindet. Die Philosophie von deezign ist die Zusammenarbeit verschiedener Marken: gemeinsame Nutzung von Tools, der Kommunikation, von Medien und Ausstellungsräumen, um Kunden ein einzigartiges, nahtloses Online-Offline-Erlebnis zu bieten. Jeder deezign guide-shop ist ein One-Stop-Showroom, in dem Kunden Produkte von mehr als 50 nationalen und internationalen Marken, die auf der D2C-Plattform vertreten sind, ausprobieren und auswählen können. Der Showroom in São Paulo ist insofern etwas Besonderes, als dass er ausschließlich aus Produkten von deezign-Verkäufer ausgewählten Produkten besteht: Ob es sich um Beleuchtung, Möbel, Haushaltswaren, Dekorationen, Tapeten, Regale oder sogar das Soundsystem und die Fassade handelt.

KJEPS Bolighus, 1952 als 50 qm großes Möbelgeschäft gegründet, ist heute ein 4000 m2 großer One-Stop-Shop für Dekoration und alle praktischen Dinge für das Zuhause, eine kuratierte Auswahl an Produkten, die man kennt und die man gerne kauft. Der Schwerpunkt liegt auf Küchengeräten, Geschirr und Geschenkartikeln, aber das Geschäft bietet auch Möbel und Bettwaren sowie spezielle Shop-in-Shop-Konzepte für Eisenwaren und Beleuchtung an. KJEPS Bolighus, ein Familienunternehmen in der 3. Generation, ist ein Geschäft, das inspirieren und Ideen bieten will. Das Unternehmen legt großen Wert auf die Zufriedenheit seiner Mitarbeiter und ist stolz auf gut gelaunte und kompetente Mitarbeiter. Viele von ihnen haben einen kulinarischen Hintergrund, und das Fachwissen in Sachen Kochen wird auch durch die "Uniform" des Ladenpersonals - Schürzen im Pariser Bistro-Stil - vermittelt.


Arte & Forma wurde 1990 gegründet und ist ein Einrichtungs- und Lifestyle-Geschäft mit einem einzigartigen Angebot, das ein multisensorisches Einkaufserlebnis bietet. Möbel, Einrichtungsaccessoires, Geschenkartikel und Designobjekte werden in Räumen präsentiert, die durch den Einsatz von Klängen, Farben, Lichtern und besonderen Düften, die die Geschichte und Geschichte der vorgestellten Produkte vermitteln, personalisiert sind. Das Motto von Arte & Forma ist es, den Wandel und die Innovation, das Design und die ständige Forschung zu leben. Täglich werden neue, einzigartige Produkte in das Sortiment aufgenommen, und sowohl im stationären Geschäft als auch im Online-Shop findet ein ständiges Restyling statt, das den Kunden den Eindruck von Neuheit und Exklusivität vermittelt. Vituzote, Kenia

Als einer der ersten Pioniere des E-Commerce in Kenia im Jahr 2014 hat Vituzote.com sein Online-Geschäft auf den Rest Ostafrikas ausgeweitet und verfügt über mehrere Geschäfte und Ausstellungsräume. Vituzote.com bietet eine nahtlose Verbindung zwischen Online-Shopping und Ladengeschäften und ist heute ein Markenname und die erste Adresse in Kenia für qualitativ hochwertige Küchen- und Esszimmerartikel. Die Schlüsselbotschaft, die mit dem Marketingansatz von VituZote verbunden ist, ist nach wie vor Bequemlichkeit, Auswahl, Qualität und Erschwinglichkeit. Mit seinem E-Commerce-Geschäftsmodell bietet das Unternehmen visuell inspirierendes Stöbern, überzeugendes Merchandising, einfache Produktentdeckung und attraktive Preise, unterstützt von Einzelhandelsgeschäften, die Vertrauen vermitteln und den Kunden die Möglichkeit geben, die Produkte zu erleben, indem sie Neuankömmlinge und saisonale Produkte hervorheben. Morleys Group, Vereinigtes Königreich

Die Morleys Group wurde 1927 gegründet und ist heute mit acht Filialen die führende unabhängige Kaufhausgruppe in Großbritannien. Mit einem sorgfältig zusammengestellten Produktangebot und einem unübertroffenen Service für ihre lokalen Gemeinschaften zelebrieren die Geschäfte das Erbe des Unternehmens, jedes mit seinem eigenen besonderen Flair. Im Elys in Wimbledon zum Beispiel werden alle Botschaften auf theatralische, augenzwinkernde Art und Weise vermittelt, die zu den Kunden "spricht" und ihnen Eskapismus, Spannung und Bildung bietet. Die Geschäfte der Morleys-Gruppe schenken ihren treuen Kunden besondere Aufmerksamkeit, und das bewährt sich - der prozentuale Anteil der Treueverkäufe liegt regelmäßig bei 55 %. La Iberica, Uruguay

La Iberica wurde 1892 gegründet und befindet sich im historischen Viertel von Montevideo - in einem Gebäude aus dem Jahr 1850, in dem viele Originalmaterialien erhalten sind, die dem Geschäft seinen besonderen Charakter verleihen. Das vierstöckige, 1350 qm große Geschäft bietet eine kuratierte Auswahl von 5.000 Haushaltsprodukten aus aller Welt und von lokalen Handwerkern. La Iberica ist in Uruguay als Vorreiter in Sachen Geschmack bekannt und verbindet auf einzigartige und zeitlose Weise Tradition mit modernster Technik. Das Rezept für den 130-jährigen Erfolg von La Iberica ist die Kombination aus kundenorientiertem Service und permanenter Produktinnovation. Im Durchschnitt werden mindestens 10 neue Produkte pro Monat eingeführt, die sorgfältig nach den Kriterien zeitlose Schönheit, Funktionalität, Innovation und gute Qualität ausgewählt werden.

0 Kommentare
bottom of page