top of page
  • AutorenbildChristine Dicker

FRIDA – Servietten in der Box

- ANZEIGE: PRODUKTE -

 
FRIDA heißen die neuen Serviettenboxen von ppd. Eine sehr stylische Variante, um Servietten auf dem Tisch zu präsentieren.

ppd geht mit seinen exklusiven Serviettenboxen FRIDA einen neuen Weg: So sind die Servietten nicht wie üblich in Verpackungsfolie eingeschweißt, sondern sie kommen eben in einer Box, die sich auch auf dem Tisch gut macht. Bestückt sind die Boxen FRIDA mit den beliebtesten Designs der bestehenden ppd- Kollektionen. Auf der Außenseite der Box ist das Motiv der Servietten abgedruckt, die im Inneren in einer Schublade verstaut sind und sich ganz einfach herausziehen lassen. Egal ob traditionell oder modern: Es sind für jede Geschmacksrichtungen passende Designs dabei.


Aufgrund ihrer praktischen Form und dem stabilen Material eignen sich die Serviettenboxen zusätzlich wunderbar als Aufbewahrungsmöglichkeiten für Allerlei. Sie sind dekorative Blickfänge für jedes Zuhause.

Bei dieser Produktneuheit steht für ppd jedoch nicht nur der Designaspekt im Vordergrund. Jede einzelne Serviettenbox wird mit zwanzig Lunch-Servietten geliefert, die nicht wie üblich in Verpackungsfolie eingeschweißt, sondern durch besonders umweltschonendes Seidenpapier geschützt werden. Die 20 Servietten werden übrigens von Hand in die Box eingelegt, im Anschluss kommt dann das Seidenpapier als Schutz oben drauf. Das Einlegen findet unter höchsten hygienischen Voraussetzungen statt. TrendSet Halle A3, Stand B41 und C46

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page