top of page
  • AutorenbildChristine Dicker

Gewinnspiel: dörrex von Stöckli

- PRODUKTE -

 

Dörren ist angesagter denn je. Immer mehr Menschen setzen auf die natürliche Methode, Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Pilze oder Kräuter zu konservieren. Nie war es einfacher als mit dem Dörrgerät dörrex von Stöckli z.B. Tomatenstücke, Apfel- oder Orangenscheiben schonend und gleichmäßig zu trocknen. Gewinnen Sie ein Dörrgerät dörrex von Stöckli.

Auch zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung lässt sich das Dörrgerät ideal einsetzen. Statt übrig gebliebenes Obst und Gemüse wegzuwerfen, lassen sich mit den Resten gesunde Snacks zubereiten. Das in der Schweiz entwickelte und produzierte Gerät bietet vielfältige Möglichkeiten, saisonale und regionale Köstlichkeiten ohne Zusatzstoffe ganz einfach zu genießen und dabei immer wieder neue Geschmackserlebnisse kennen zu lernen.


Auch, wenn sich am Grundprinzip des Trocknens nichts geändert hat, bieten moderne Dörrgeräte wie der dörrex von Stöckli durchdachte Technik und größtmöglichen Komfort. Das Schweizer Familienunternehmen bietet vier verschiedene Modelle an, die alle in der Schweiz hergestellt werden. Ob mit oder ohne Timer beziehungsweise Kunststoff- oder Metallgitter – für jeden Anspruch gibt es das passende Gerät, und sie alle sind frei von BPA.

Alle Dörrgeräte ermöglichen gleichmäßiges Trocknen auf den übereinander gestapelten Gittern. Bei Gemüse oder Früchten, die sehr saftig und feucht sind, empfiehlt es sich, eine Silikoneinlage zu verwenden. Das Geheimnis beim Dörren liegt in dem gleichmäßigen Entzug von Wasser. Beim dörrex befindet sich der Ventilator im Geräteboden, so dass durch die aktive Warmluftzirkulation die Lebensmittel von oben bis unten gleichmäßig getrocknet werden. Die dabei entzogene Feuchtigkeit entweicht zusammen mit dem Luftstrom durch ein Entlüftungsloch im Deckel, während die getrockneten Lebensmittel einen intensiveren und konzentrierten Geschmack erhalten.

Wer ein Dörrgerät dörrex gewinnen möchte, der schickt eine Mail bis zum 25. Mai 2023 an redaktion@tischgespraech.deund nennt mit etwas Glück bald ein Gerät sein eigen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page