• Hartmut Kamphausen

Die Küche ist das Herzstück des Zuhauses

Aktualisiert: 2. Okt 2019

- HINTERGRUND -

In der jährlichen Houzz & Home Studie zum Thema Umbau, Neubau und Einrichtung von Eigenheimen kristallisierte sich auch für das Jahr 2018 heraus, dass die Küche weiterhin das Herzstück im Zuhause der Deutschen bleibt und zu den beliebtesten und teuersten Renovierungsprojekten im Jahr 2018 gehörte. Tatsächlich stieg der Ausgaben-Mittelwert einer typischen Küchenrenovierung um 8 % auf 13.000 Euro. Zu den Top-Ausgaben in der Küche gehörte dabei die Anschaffung neuer Haushaltsgeräte (28 %).



Als besondere Herausforderung erweist sich für über ein Viertel der Befragten (27 %), das vorher festgelegte Budget einzuhalten. Interessanterweise aber nicht, weil etwa die Komplexität höher war als erwartet oder Produkte und Dienstleistungen teurer waren oder unerwartete baubezogene Probleme aufgekommen sind. Als Hauptgrund für diese Herausforderung nannte circa ein Drittel (31%), dass sie sich für teurere Produkte oder Materialien entschieden haben oder über ein Viertel (27%) den Umfang oder die Gestaltung des Projekts änderte.


Stabiles Wachstum und Nachhaltigkeit


Die Chefökonomin von Houzz, Dr. Nino Sitchinava, sieht auch für 2019 ein „voraussichtlich stabiles Wachstum“ und „optimistische Kaufentscheidungen bei Verbrauchern“.


Und auch das Thema Nachhaltigkeit bzw. Klima- und Umweltschutz fand Berücksichtigung in der Studie und hat sich als Faktor mit hoher Priorität erwiesen: Bereits 45 % der Eigenheimbesitzer legen Wert darauf, durch eine Sanierung die Energieeffizienz zu steigern (2016 noch 40 %)


Die Mehrheit der renovierenden Eigenheimbesitzer haben im Jahr 2018 ebenfalls ihr Zuhause neu eingerichtet oder umdekoriert (66%). Dabei haben sich Millenials wesentlich häufiger nach Renovierungen auch neu eingerichtet als Baby Boomer (70% gegenüber 57%) und große Möbelstücke und Produkte wie Lampen gekauft.


Darüber hinaus treffen Eigenheimbesitzer zunehmend smarte Entscheidungen. Laut der Houzz Studie 2018 priorisiert einer von acht Eigenheimbesitzern die Integration von Smart-Home-Systemen während des Umbaus und kauft dafür Produkte wie Smart Speaker, Streaming-Geräte oder Thermostate. Millenials stufen dabei die Smart-Home-Systeme wichtiger ein als ältere Generationen.


Die Houzz & Home Studie beinhaltete 160 Fragen. Die Antworten von 2.693 deutschen Eigenheimbesitzern, die 18 Jahre und älter sind, wurden dafür ausgewertet. Eine Zusammenfassung der Houzz & Home Studie können Sie hier herunterladen.


http://st.hzcdn.com/static/econ/de-DE/HH2019DEInternationalGermany.pdf

www.houzz.de


MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png