top of page
  • AutorenbildChristine Dicker

IFA Sustainability Village

- MESSE -

 

Nachhaltigkeit ist eines der großen Themen auf der IFA 2023. Dafür wurde eigens das IFA Sustainability Village ins Leben gerufen, eine Ausstellungsfläche für umweltfreundliche Innovationen mit einem Konferenzprogramm, das sich ganz dem Thema Nachhaltigkeit widmet. Es gibt vor Ort unter anderem einen „Mend and Repair Shop“, also eine Werkstatt für kleinere Reparaturen an Elektrogeräten, sowie das „House of Smart Living“, das den Besuchern einen Vorgeschmack auf ein smartes, nachhaltiges Leben in der Zukunft geben wird.

Wenn es um Nachhaltigkeit geht, gehört Miele zu den führenden Unternehmen einer Technologiebranche, die jetzt mit Hochdruck daran arbeitet, ihre eigenen Treibhausgas-Emissionen so weit wie möglich zu reduzieren. Die Top-Klimaexperten der Welt sagen, dass wir alle unsere Emissionen bis 2030 um 43 % senken müssen – um sie dann bis 2050 auf Netto null herunterzufahren. Für Unternehmen in der Unterhaltungselektronik und der Haushaltsgerätebranche bedeutet das, dass sie sowohl ihre Produktionsmethoden als auch ihre Dienstleistungen überdenken müssen. Eine weitere Herausforderung ist es, den Verbrauchern mit nachhaltigen Produkten dabei zu helfen, ihren eigenen CO2-Fußabdruck zu reduzieren.


"Unternehmen und Verbraucher müssen gemeinsam daran arbeiten, unsere Welt besser und nachhaltiger zu gestalten. Für Miele hat das Thema Nachhaltigkeit seit Jahrzehnten einen hohen Stellenwert. Wir freuen uns daher, dass die IFA dieses Thema in den Mittelpunkt stellt und unterstützen es gerne", sagt Christoph Wendker, Vice President Corporate Sustainability bei Miele. Miele zeigt im Sustainability Village unter anderem die interaktive Installation „Just Use Eco House“, in der Besuchern vor Augen geführt wird, wie ein geändertes Nutzungsverhalten bei Haushaltsgeräten dramatisch den eigenen Wasser- und Energieverbrauch reduzieren kann.


Das Herzstück des Sustainability Village ist das House of Smart Living, das von Deutschlands drei großen Elektroverbänden – VDE, ZVEH und ZVEI – präsentiert wird. „Die drei deutschen Industrieverbände VDE, ZVEH und ZVEI freuen sich sehr darauf, Teil des IFA Sustainability Village zu sein. Im Rahmen des House of Smart Living werden die neuesten Technologien rund um intelligente Energiesteuerung und Energieeffizienz sowie die Einbindung regenerativer Energien und innovativer Klimatechnik präsentiert. Alle diese Technologien spielen bei der Gestaltung einer nachhaltigen Gesellschaft eine relevante Rolle. Wir wollen den Besuchern der IFA die neuesten Technologien zeigen, die ein smartes Leben ermöglichen,“ sagt Carine Chardon vom ZVEI.

Vom 1. bis zum 4. September wird es im IFA Sustainability Village ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und Podiumsdiskussionen geben, bei denen führende Industrieexperten Probleme wie „Die Nachhaltigkeit in einem Zeitalter von Krisen“ diskutieren werden. Weitere Themen sind unter anderem der Einbau von nachhaltigen Technologien in Neubauten, Strategien für grünes Wirtschaftswachstum, nachhaltiges Investieren, Elektroschrott in der Kreislaufwirtschaft – und natürlich die Rolle von Robotern in einer nachhaltigen Gesellschaft.


Auf dem Programm der Sustainability Village stehen unter anderem: Knut Hechtfischer, CEO, Decarbonize, Victoria Neuhofer, CEO & Co-Founder, DAMN Plastic, Rebecca Steinhage, Executive Director Sustainability & Regulatory Affairs, Miele, Manuel Meneses, Senior Manager, Global Reporting Initiative, Uwe G. Schulte, Senior Advisor Sustainability, The Conference Board. Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit auf der IFA finden Sie hier. Das vollständige Programm mit allen Rednern und Veranstaltungen im Sustainability Village finden Sie hier.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page