top of page
  • AutorenbildChristine Dicker

Neuheiten von der IFA 2023

- TRENDS -

 

Viele Besucher aus aller Welt, ein ausgebuchtes Messegelände. Das war die IFA in Berlin. Anfang September war ich dort unterwegs. Viele, viele Termine bei den Herstellern von Elektrokleingeräten, noch mehr Eindrücke. Einen ersten Überblick gebe ich Ihnen hier.


Jura

Den Schweizern macht einfach niemand etwas vor, wenn es um Vollautomaten geht. Wobei dieser Begriff nur unzulänglich beschreibt, was die Kaffeemaschinen von Jura ausmacht: Cleanes, gutes Design, eine ausgereifte Technik und Funktionen, von denen man vorher gar nicht wusste, dass man sie braucht – bis man sie eben kennenlernt. Jura hat zudem wie auch andere Anbieter eigene Kaffeebohnen mit im Angebot, weil das Unternehmen eben weiß, dass beides einander bedingt: Vollautomat und Kaffeebohne. In Berlin wurde unter anderem die Z10 in einem neuen Design gezeigt: In der neuen Farbvariante Midnight Blue -einem dunklen Blauton, der träumen lässt und die Z10 zur Stilikone unter den Kaffeevollautomaten macht. Als futuristischer Blickfang veredelt der Vollautomat jede Küche und glänzt sowohl optisch als auch technisch mit besonderer Raffinesse und begeistert Feinschmecker mit warmen und kalten Kaffeespezialitäten.


Seit ihrer Markteinführung lässt die Z10 keine Wünsche offen. Insgesamt 32 Spezialitäten bietet sie anspruchsvollen Kaffeekennern – davon lassen sich fast alle mit dem einzigartigen Cold-Brew-Verfahren als köstlich-kühle Erfrischung genießen.

Zweite Neuheit in Berlin ist die Jura J8 twin, die zwei Mahlwerke in einem Gerät vereint. Die J8 twin ist mit zwei Präzisionsmahlwerken ausgestattet. Das heißt, es besteht die Möglichkeit, zwei verschiedene Kaffeesorten zu verarbeiten, was eine Vielzahl an Kaffeekreationen für jeden Geschmack bietet. Die P.A.G.3+-Stahlkegelmahlwerke – so genannte Winkelmahlwerke – verfügen über eine aktive Mahlgradüberwachung (Aroma-Kontrolle), die Programmierung und Einstellung miteinander abgleicht. Abhängig von der Produktwahl empfiehlt die J8 twin eine Einstellung des Mahlgrads von mild bis intensiv. Pro Mühle stehen sechs Mahlstufen zur Wahl. Vor und nach der Zubereitung befinden sich die Mahlwerke in Ruheposition – das sorgt für maximale Langlebigkeit und konstanten Spitzengeschmack. Damit bietet die J8 twin die Vorzüge zweier Vollautomaten in einem einzigen Kompaktgerät.

Der Weg zu 32 individualisierbaren Kaffeespezialitäten führt über das Coffee Panorama Panel. Hier starten Genießer die Zubereitung ihrer Wunschspezialität einfach per Fingertipp – mit einer stringenten, selbsterklärenden Bedienführung. Ein besonderes Geschmackshighlight bietet außerdem die Sweet-Foam-Funktion. Der Sirup-Aufsatz aromatisiert den Milchschaum direkt bei der Zubereitung je nach Geschmacksvorlieben und verleiht der Kaffeespezialität damit besondere Süße und Intensität. Auch optisch setzt die neue J8 twin Maßstäbe: Ihr Erscheinungsbild ist geprägt von Klarheit, Harmonie, Symmetrie und Eleganz, gepaart mit höchsten Fertigungsstandards und maximal präziser Verarbeitung.


Rommelsbacher


Die Franken hatten zu einem Weißwurstfrühstück geladen und in dieser entspannten Atmosphäre die Neuheiten gezeigt. Bei den neuen Geräten fiel in erster Linie das übergroß dimensionierte Display ins Auge, das digital die Funktion anzeigt. So kann man auch aus einer weit entfernten Ecke der Küche noch erkennen, wie lange der Toast noch braucht. Eine Heißluftfritteuse mit Sichtfenster auf das Gargut und ein Sandwichmaker für XL-Formate runden das Sortiment ab.

Bei der Heißluftfritteuse FRH 1700 fallen vor allem das großzügige Fassungsvermögen, das praktische Sichtfenster und die abschaltbare Innenbeleuchtung auf. Noch dazu bringt das wohltuend leise und energieeffiziente Gerät eine Vielzahl weiterer praktischer Funktionen mit: Zum Beispiel die innovative Hot Air Convection Technology, die den großen Backraum schnell auf Temperatur bringt und die Hitze gleichmäßig verteilt. Auch zum Backen von Kuchen und zum Grillen & Braten von Fingerfood und Snacks ist diese Heißluftfritteuse perfekt, und während der Zubereitung hat man dank beleuchtetem Sichtfenster alles gut im Blick. 10 Programme, Temperaturwahl bis 200 °C, Zeitschaltuhr – die Bedienung ist angenehm einfach, ein leichtes Antippen der Sensoren genügt.


Die Sandwich-Maker sind zurück! Mit dem ST 1000 von Rommelsbacher gelingen auch üppig gefüllte und solche im XL-Format. Die Backmulden des ST 1000 sind extra tief und für reichliche Füllungen ausgelegt; ihre spezielle Konstruktion verhindert ein Überlaufen während der Zubereitung. Das leistungsstarke Gerät heizt schnell auf und bäckt sehr gleichmäßig, die extra hohen Trennstege erleichtern das Teilen der fertigen Snacks. Für Sicherheit im Gebrauch sorgen die wärmeisolierten Griffe, ein Überhitzungsschutz, zwei Kontrolllampen sowie die solide, stand- und rutschfeste Bauweise. Die Reinigung ist durch die besondere Konstruktion der Backmulden und die hochwertige Antihaftbeschichtung sehr einfach. Und am Ende kann der Sandwich Maker platzsparend senkrecht im Küchenschrank verstaut werden.


Russell Hobbs


Das Unternehmen ist ja in erster Linie für seine Frühstückssets bekannt, von denen auch wieder einige in Berlin gezeigt wurden. Klarer Fokus bei den Neuheiten lag aber auf der Heißluftfritteuse SatisFry Snappi Dual Basket sowie dem Creations Easy Clean Sandwichtoaster.

Der Clou der neuen SatisFry Snappi Dual Basket Heißluftfritteuse: Sie verfügt über zwei Einsätze, die entweder separat für zwei verschiedene Lebensmittel oder gemeinsam als extra großer Garraum verwendet werden können – zum Beispiel für ein ganzes Hähnchen. Damit ist das Lieblingsdinner ebenso gelingsicher zubereitet wie neue Rezepte – und das schneller und mit einer Energieersparnis von bis zu 58 % gegenüber einem herkömmlichen Backofen.

Damit Pommes frites, Hähnchen oder Steaks schön kross und knusprig werden, sind die beiden Grilleinsätze der SatisFry Snappi Dual Basket Heißluftfritteuse sowie die Trennwände perforiert und ermöglichen ein ungehindertes Zirkulieren der heißen Luft. Alle Einsätze sowie die Körbe sind leicht zu reinigen und spülmaschinengeeignet.

Mit dem neuen Creations Easy Clean Sandwichtoaster von Russell Hobbs lassen sich perfekte Sandwiches zubereiten: innen cremig, außen knusprig und die Ränder des Toasts werden dank der speziell geformten Heizplatten und des Verschluss-Clips ordentlich verschlossen. Das verhindert, dass Käse oder andere Zutaten herausfallen oder tropfen. Dank der hochwertigen Antihaftbeschichtung ist die Reinigung sehr einfach. Vertikal verstaut nimmt das schwarze Gerät mit Edelstahl-Akzenten kaum Platz auf der Arbeitsfläche oder im Schrank ein.


Bosch


Eine Küchenmaschine und ganz viel Zubehör. Das hat mich bei der Serie 6 von Bosch überzeugt. Und vor allem der clevere Rührbesen, der sich so bewegt, dass er auch den letzten Teigrest in der Schüssel erreicht. Auch optisch macht die Bosch einiges her: Clean und pur in Edelstahl.

Die Serie 6 ist laut Bosch eine Küchenmaschine der nächsten Generation, die neueste Technologie für noch mehr Komfort beim Backen. Dazu gehört zum Beispiel die Smart Sensor Technology , automatisch erkennt, wenn das Ergebnis perfekt ist, und das Gerät selbstständig stoppt. Besonderer Komfort lässt sich beispielsweise beim Herstellen von Hefeteig genießen. Den langen Prozess des Knetens, Ruhenlassens und erneuten Knetens übernimmt die Serie 6 komplett eigenständig. Insgesamt sieben sensorgesteuerte Automatikprogramme sorgen so für perfekte Ergebnisse bei verschiedenen Teigarten, dem Mixen von Smoothies und mehr.

Die integrierte Waage ermöglicht das exakte Abmessen in 1g-Schritten, sodass auch kleinste Zutatenmengen genau nach Rezeptur hinzugefügt werden können. Zusätzlich kann sie speziell auf das Wiegen von Öl, Milch und Wasser oder oz für beispielsweise US-Rezepte eingestellt werden. Alle Zutaten können wie gewohnt direkt in der Schüssel oder auf dem Gerät selbst eingewogen werden. Der Timer mit automatischem Stopp sorgt dafür, dass die Küchenmaschine Serie 6 die Verarbeitung stoppt, wenn die eingegebene Zeit abgelaufen ist.


Dank der 5,5-Liter-Schüssel können mit der neuen Serie 6 größere Mengen verarbeitet werden. Und durch die zwei Griffe ist das Handling dabei ganz einfach. Auch das Wechseln der Rührwerkzeuge ist besonders komfortabel, hier reicht künftig ein Druck auf die Auswurf-Taste – wie beim Handrührer. Der starke 1.600-Watt-Motor sorgt dafür, dass auch schwerste Teige mühelos verknetet werden. Dabei unterstützt das bewährte 3D PlanetaryMixing, bei dem die natürliche Knetbewegung der menschlichen Hand imitiert wird. Die Luftkühlung verhindert ein Überhitzen des Motors – auch wenn die Küchenmaschine Serie 6 viele schwere Brotteige hintereinander ohne Abkühlpause knetet.


Das Design der Serie 6 macht sie zu einem Eyecatcher in jeder Küche. Seitliche Edelstahlblenden unterstreichen die Ästhetik, das Zubehör wurde an das Design angepasst, um die Serie 6 perfekt zu ergänzen. Rührbesen, Schneebesen und Knethaken sind komplette Neuentwicklungen. Sie sind vollständig aus Edelstahl gefertigt und damit spülmaschinenfest. Das große, übersichtliche 2,5-Zoll-Display zeigt alle relevanten Informationen klar an. Die Einstellung des Timers oder die Wahl des Sensorprogramms können so besonders komfortabel vorgenommen werden. Der Stand des Timers lässt sich übersichtlich auf dem Display verfolgen. Zusätzlich bietet das Display Informationen darüber, welche Geschwindigkeit für welches Zubehör anzuwenden ist, zeigt die Waage an und gibt einen Hinweis, wenn die Rührschüssel nicht eingesetzt ist. Geschwindigkeit und Automatikprogramme für Rezepte.


Siemens

Noch ein Kaffeevollautomat, aber einer der sich selbst entkalkt. Das - und noch viel mehr - bietet der Kaffeevollautomat EQ900 plus von Siemens. Eine clevere Funktion, die überzeugt. Schließlich trägt das regelmäßige Entkalken maßgeblich mit dazu bei, die Lebensdauer der Maschine zu verlängern. Ist nicht ganz preiswert die Kartusche, die das erledigt, rechnet sich aber für alle die, die das Entkalken immer wieder hinausschieben.

Dazu kommen noch individuelle Einstellungsmöglichkeiten, die dafür sorgen, dass der Kaffee passgenau den eigenen Geschmack trifft. Und die hochentwickelte Technologie macht jeden Schritt der Zubereitung ganz einfach – auch die anschließende Reinigung.


Dank des baristaMode können Wasser- und Kaffeemenge, der Mahlgrad, die Brühtemperatur und -geschwindigkeit sowie die Milchmenge beim EQ900 plus ganz nach den eigenen Vorlieben eingestellt und angepasst werden. Ist die perfekte Kombination gefunden, wird sie im persönlichen Profil gespeichert und steht so jederzeit zur Verfügung. Wer sich erst noch mit den verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten vertraut machen möchte, wählt den comfortMode und erhält so auf Knopfdruck perfekt abgestimmten Kaffee. Internationale Spezialitäten gibt es in der Siemens coffeeWorld. Zusätzlich zu den bis zu 9 klassischen Getränken, bietet diese Kaffeetrinkenden die Auswahl aus bis zu 10 Spezialitäten aus acht verschiedenen Ländern und bei Bedienung per App sogar bis zu 21 länderspezifische Getränke.


Morgens kommen ein entkoffeinierter Cappuccino und ein extrastarker Espresso auf den Frühstückstisch? Mit dem dualBean System ist das kein Problem. Dank der separaten Bohnenbehälter kann jederzeit zwischen zwei Kaffeesorten gewählt werden. Jeder Behälter verfügt zudem über ein eigenes elektronisch einstellbares Mahlwerk. Der eGrinder gibt volle Kontrolle über den Mahlgrad für jeden Getränkewunsch. Und wer mal nicht weiterweiß, nutzt das intelligente beanIdent System. Das passt alle Einstellungen optimal an die gewählte Kaffeebohne an und holt das Beste aus ihnen heraus.

Damit jederzeit perfekter Kaffeegenuss möglich ist, muss der Kaffeevollautomat regelmäßig gereinigt und entkalkt werden. Der EQ900 plus übernimmt das ganz von alleine und ohne die Kaffeezubereitung zu beeinträchtigen. Ist eine Reinigung nötig, startet der EQ900 plus diese erst, wenn er ausgeschaltet wird. Und wenn eine Entkalkung erforderlich wird, macht der EQ900 plus vorab darauf aufmerksam und ermöglicht es, den Startzeitpunkt frei zu wählen. Das Programm startet dann automatisch und der EQ900 plus schaltet sich nach der Entkalkung wieder aus.


Bei so viel Auswahl verliert man schnell den Überblick – nicht so beim EQ900 plus. Er verfügt über ein 6,8 Zoll großes iSelect Display und ist intuitiv per Touch-and-Slide zu bedienen. Das übersichtlich gestaltete Menü bietet Zugriff auf alle Funktionen und sorgt für schnelle Orientierung. Und wer seinen Kaffee schon aus dem Bett heraus zubereiten lassen möchte, nutzt dafür die Home Connect App. Dort können Kaffeewünsche und Timings eingegeben werden und der EQ900 plus übernimmt den Rest.


Nivona

Der Cube 4 – ein passender Name für einen Vollautomaten, der einfach nur Kaffee macht. Der kommt von Nivona und hat ganz in Schwarz und mit seinem kompakten Format die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Die neue Art des Kaffeemachens, so beschreibt Nivona den Cube 4, der Aroma-Technologie in kompakte Maße. Die Maschine misst 22,5 x 32 x 21 cm, wiegt 4,95 kg und kann dank eines Travelbags überall dorthin mithin, wo man auf guten Kaffee nicht verzichten mag. Dank des innovativen Click Cup einfach zu bedienen, für mahlfrischen Espresso und Kaffee. Ein Kaffeeautomat, der Ideen von Siebträger, Kaffeevollautomat und Kapselmaschine in sich vereint. Alles mit dem charakteristischen Klick.


Shark Ninja

Shark Ninja ist nach eigenen Angaben die in den USA führende Marke für Haushalts- und Elektrokleingeräte. Eine der Neuheiten ist der Ninja Blast, ein tragbarer und kabelloser Mixer, mit dem das Mixen und on the go trinken kein Problem mehr ist, ganz gleich ob im Fitnessstudio, am Strand, im Büro oder natürlich auch zu Hause. Ninja Blast hat eine kompakte Größe mit 28 cm Höhe und rund 9 cm Durchmesser, dadurch ist er superhandlich und überallhin leicht mitzunehmen. Dank seines Lithium-Ionen-Akkus ist das Gerät via USB-C superschnell, in zwei Stunden, komplett aufgeladen und überall sofort einsatzbereit. Bis zu 530 ml sind so innerhalb weniger Sekunden gemixt und sofort aus dem Mixer trinkbereit. Dafür sorgt der praktische und leicht zu öffnende Deckel mit Trinköffnung. Die stylishe „Trinkflasche“ kann auch einfach in der Hand- oder Sporttasche bzw. im Rucksack mitgenommen werden. Ein auslaufsicherer Deckel stellt sicher, dass garantiert nichts danebengeht. Dank des praktischen Griffs ist der Blast immer zur Hand, und er macht auch optisch viel her, dafür sorgt das zeitlos schöne, zylinderförmige Gerätedesign und die verschiedenen stylishen Farben.


Die besondere Mixleistung stellt ein extrastarker Motor in Verbindung mit der langlebigen und scharfen Ninja Sechsklingeneinheit aus Edelstahl sicher. Mit einer Ladung können circa 10 Getränke gemixt werden. Zwei separate Power- bzw. Mixtasten verhindern unabsichtliches Mixen. Außerdem praktisch: Sowohl der Deckel mit Trinköffnung als auch der Becher aus BPA-freiem Plastik sind spülmaschinengeeignet.

Liebherr

Lebensmittelverschwendung und Kühlschränke hängen eng zusammen. Ganz klar, dass Liebherr das bei seinem IFA-Auftritt auch thematisiert hat. Zum einen mit einer App, die dank einer im Kühlschrank platzierten Kamera dessen aktuellen Befüllstand übermittelt, zum anderen durch viele clever durchdachte Geräte mit verschiedenen Zonen, in denen sich Lebensmittel bis zu dreimal länger halten. Wie einer Biofresh-Zone oder einem Fach für Fisch. Liebherr hat aber noch mehr getan: So gilt für die Kühlschränke das Motto „Enter the circle of freshness“. Über den gesamten Lebenszyklus der hochwertigen Produkte die Umweltauswirkungen gering zu halten: Das ist erklärtes Ziel und verbindendes Thema der präsentierten Neuheiten und Frischelösungen. Neben der Kreislauffähigkeit, die das Konzept der wegweisenden BluRoX-Technologie prägt, spielt die langandauernde Energieeffizienz eine wichtige Rolle. Hier setzt Liebherr neue Maßstäbe mit einer Kühl-Gefrierkombination, die nochmal zehn Prozent sparsamer als Geräte der höchsten Energieeffizienzklasse A ist. Darüber hinaus zeigte der Spezialist für Kühlen und Gefrieren, dass das breite Produktsortiment keine Wünsche in Sachen Design offen lässt – für ein stilvolles Wohnumfeld voller Komfort. www.home.liebherr.com Tefal Zwar kein Aussteller in Berlin, dennoch darf der Tefal OptiGrill 4in1 hier nicht fehlen. Weil das Gerät ein Alleskönner ist, mit dem man kochen, backen, braten und grillen kann. Neben der bewährten, von Tefal patentierten intelligenten Zubereitung von Fleisch, Fisch und Gemüse verfügt das Multitasking-Talent auch über einen BBQ-Modus, eine Ofen-Funktion sowie die Möglichkeit, unterschiedliche Zutaten für ganze Mahlzeiten gleichzeitig zu garen. Insgesamt finden bis zu vier Portionen auf dem Kontaktgrill Platz, damit jeder schnell und einfach seine Speisen genießen kann.

Die vier praktischen Funktionen für den täglichen und vielfältigen Gebrauch sind ein intelligenter Kontaktgrill, der über einen speziellen, smarten Sensor verfügt, der die Anzahl und Dicke des Grillguts misst und dementsprechend die Grilldauer und -temperatur anpasst. Einen BBQ-Modus für einen geselligen Grillabend am Tisch – dazu wird der OptiGrill 4in1 aufgeklappt und bietet dann eine insgesamt 1.200 cm² große Fläche. Eine Backschale für die Zubereitung von Ofengerichten wie Pizza, Aufläufen, Lasagne, Fritten und Kuchen. Da der OptiGrill 4in1 schneller aufheizt und auf einer kleineren Fläche gebacken wird, geht das sogar schneller als mit einem herkömmlichen Ofen. Und last but not least lassen sich mit ihm komplette Mahlzeiten mit nur einem Gerät herstellen. Im aufgeklappten Zustand kann er Hauptgerichte und Beilagen gleichzeitig** durchgaren. Auf der einen Seite heizt zum Beispiel die Grillfläche dem Grillgut so richtig ein, während auf der anderen Seite die Backschale zum Einsatz kommt, in der die Beilage wie in einer handelsüblichen Pfanne gebraten werden kann. www.tefal.de

Grohe

Grohe und Wasser – das hängt eng zusammen. In Berlin hat das Unternehmen am Stand der EK Retail den Wassersprudler Grohe Blue Fizz vorgestellt. Leicht zu bedienen, und in einem gefälligen Design. Es tut sich gerade was, im Markt der Wassersprudler. Und das wird auch Zeit… Der Blue Fizz ist ein tragbarer Wassersprudler, der die Qualitätswassersysteme von Grohe für alle zugänglich macht: unabhängig der Wohnsituation, von Familien über Singles bis hin zu Studierenden. Der Wassersprudler ist in den drei Farben Schwarz, Weiß und Schwarz-Weiß und den Versionen Basic und Advanced erhältlich. Die Düse ist aus rostfreiem Stahl gefertigt und garantiert somit eine lange Lebensdauer und Hygiene trotz des regelmäßigen Kontakts mit Wasser. Der Schnellanschluss für die 0,85-Liter-Wasserflasche sorgt für eine einfache Handhabung, ebenso wie die Möglichkeit, den Kohlensäuregehalt vorab einzustellen. Durch einen Drehknopf kann die gewünschte CO2-Stärke – sanft, medium oder sprudelnd – ausgewählt und dank der One-Push-Technologie das Wasser in nur einem Schritt perfekt nach individuellem Geschmack mit Kohlensäure versetzt werden. Der CO2-Zylinder lässt sich durch einen praktischen Dreh- und Hebemechanismus schnell und einfach austauschen.

Die Advanced-Version bietet einen zusätzlichen, bei Wassersprudlern einzigartigen, Komfort-Vorteil: Das integrierte Display zeigt die Restkapazität des CO2-Zylinders an. Dies bedeutet, dass man stets erkennt, wann ein Ersatzzylinder zur Hand sein sollte. Das Display wird von einem Akku mit USB-C-Anschluss gespeist, der einfach über eine Steckdose aufgeladen wird. Nach dem Aufladen funktioniert Grohe Blue Fizz völlig autonom und kann überall aufgestellt werden.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page