top of page
TS_AZ_tischgespraeche_bp_webbanner_979x203px_2024-03-09_v02_rj.jpg
  • AutorenbildChristine Dicker

Nordlichter und Village zeigen Flagge auf der Nordstil

- MESSE -

 

Vom 22. bis 24. Juli findet die Sommer-Nordstil in Hamburg statt. Dort zieht die Halle A3 die Fachbesucherinnen und Fachbesucher mit ihren Sonderarealen an: Die Nordlichter geben Impulse, Designs und Produktwelten mit auf den Weg. Auch diesmal wieder mit dabei: das Design Zentrum Hamburg mit nachhaltigen Kollektionen. Ein weiteres Messehighlight ist das Village: Hier liefern zehn Marken Ideen für den Point-of-Sale.

Fester Bestandteil der Nordstil: Die Nordlichter geben Impulse, Design und Produktwelten mit auf den Weg.

Sie ist Ankerplatz für starke Marken, erfolgreiche Unternehmen, innovative Start-ups und kreative Manufakturen: Die Nordstil präsentiert auch in diesem Sommer wieder moderne Designs, individuelle Handwerkskunst sowie spannende Produktneuheiten und lockt Vertreterinnen und Vertreter aus der Design-, Wohn- und Lifestylebranche nach Hamburg. Dort zieht als Publikumsmagnet vor allem die Halle A3 die Fachbesucherinnen und Fachbesucher mit ihren Sonderpräsentationen an.


Innovativ und inspirierend setzen hier die Nordlichter richtungsweisenden Kurs: Im Nordlichter-Areal präsentieren 20 nationale und internationale Labels, Start-ups und Manufakturen, Handwerksbetriebe und junge Talente ihre Designs und Produktneuheiten. Mit ihren innovativen Ansätzen setzen sie die Segel Richtung moderner, zeitgemäßer Sortimente. Viele der ausgewählten Artikel sind handgefertigt, umweltfreundlich produziert oder aus regionalen Betrieben und sprechen ein nachhaltig orientiertes Publikum an. Die Produktwelt reicht von Schmuck, Kosmetik und Accessoires über Papeterie und Gourmetgeschenke bis hin zu Textilien und Wohnaccessoires.


Vorbei segeln lohnt sich: Auch im Sommer präsentiert sich das Design Zentrum Hamburg mit einem Stand auf der Nordstil und bietet ausgewählten Designschaffenden und jungen Marken aus der Stadt die Chance, ihre nachhaltigen Produkte und Kollektionen erstmals einem Messepublikum zu zeigen.


Als gemeinschaftliches Ausstellerkollektiv inszeniert sich das Nordstil Village: Auf dem Marktplatz bieten zehn Marken Gestaltungskonzepte für den Point-of-Sale. Das Village lädt zum Verweilen, Netzwerken und Ordern ein und gibt Impulse, wie der Fach- und Einzelhandel Kundinnen und Kunden zum Eintreten, Stöbern und Kaufen animieren kann. Die Produktpalette reicht von Dekorations- und Geschenkartikel, über Textilien und Schmuck bis hin zu Geschirr, Lampen und Möbeln. Individuelle Designs und wegweisende Impulse liefert das Nordlichter-Areal, Foto: Messe Frankfurt/Jean-Luc Valentin.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page