top of page
TS_AZ_tischgespraeche_bp_webbanner_979x203px_2024-03-09_v02_rj.jpg
  • AutorenbildChristine Dicker

Nordstil mit Besucherplus

- MESSE -

 

Mit 14.500 Fachbesucherinnen und Besuchern (ein Plus von 38 % gegenüber der vorherigen Veranstaltung) in bester Orderlaune überzeugte die Winter-Nordstil 2023. Die aus Norddeutschland und Skandinavien kommenden Händlerinnen und Händler starteten mit voller Kraft voraus in das neue Geschäftsjahr – ausgestattet mit jeder Menge frischer Ideen und mit den neuesten Produkten von über 720 Ausstellern (+7,5 %) aus Deutschland, den Niederlanden, Skandinavien und vielen weiteren Ländern.

„Das deutliche Aussteller- wie Besucherplus bestätigt die fest verankerte Rolle der Nordstil als wichtigste und verlässliche Order-, Inspirations- und Networking-Plattform des Nordens. Die Branche braucht den persönlichen Austausch, um gemeinsam Lösungen zu finden und Wachstumspotentiale zu nutzen. Das zeigt nicht zuletzt die positive Resonanz unserer Aussteller und der Besuchenden. Das Instrumentarium Messe funktioniert und ist gefragter denn je. Dieser Auftakt stimmt uns extrem postitiv für die kommenden Konsumgütermessen in Frankfurt“, so Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs, Messe Frankfurt Exhibition.


Neue Produkt- und Farbwelten, ein buntes Rahmenprogramm boten reichlich Inspiration für das eigene Geschäft. Dementsprechend ist der Anteil zufriedener Besucher stabil auf hohem Niveau. 96 % der Besucher sind insgesamt zufrieden mit dem Besuch auf der Winter-Nordstil 2023 und bewerten das gezeigte Angebot wie die Erreichung ihrer Messebesuchsziele sehr positiv. „Auch dieses Jahr stellte die Winter-Nordstil wieder unter Beweis, wie eine für den Handel attraktive Regionalmesse funktionieren muss: Frische Trends zum Anfassen und Erleben, jede Menge Inspirationen für einen modernen PoS, spannende Produkte, reges Treiben und Networken bei bester Stimmung in den Hallen und sehr gute Ordergeschäfte für das Frühjahr- und Sommergeschäft. Die Messe war für den Fachhandel ein voller Erfolg. Ich freue mich, dass die Stimmung in der Branche trotz der allgemeinen Lage gut ist und sich an diesem Wochenende auf der Messe widergespiegelt hat. Die Sommerausgabe der Nordstil im Juli ist bereits fest in den Kalendern der Händler vermerkt“, betont Oliver Hagemann, Referent/Kommunikation beim Handelsverband Wohnen und Büro.

Aussteller schätzen hohe Besucherfrequenz und Orderlaune


„Auffällig ist die super positive Stimmung unter den Händlern – was wirklich bemerkenswert ist, nach den steigenden Herausforderungen in den letzten Jahren. Händler schieben die Krisen beiseite, sind gut gelaunt und in bester Kauflaune. Wir können es gar nicht genug wertschätzen, wie energiegeladen und stark der Handel hier in Hamburg nach vorne geht. Die Händler haben Lust auf neue, frische Ware und ordern diese auch direkt. Das ist eine deutliche Veränderung: Neuheiten werden sofort angenommen“, sagt Andrea Egli, Vertriebsleiterin Le Creuset.


Diesem Tenor schließt sich Philippa Ahlström, Manager The Moshi an: „Bereits der erste Messetag war sehr gut besucht, wir hatten sehr viele Neukunden, aber auch Bestandskunden, die jetzt weniger zurückhaltend sind und viel aktiver ordern als zuvor. Für uns ist es die erste Messe nach der Pandemie, bei der ein „Back to normal-Spirit“ deutlich spürbar ist. In diesem Sinne ist auch bei uns die Stimmung sehr gut. Unsere Schmucksortimente kommen sehr gut an, genauso wie unser textiles Angebot mit Schals und Tuniken für den Sommer. Besonders nachgefragt sind natürliche Materialien wie Leinen oder Canvas und die Bereitschaft hier zu investieren steigt.“


nmedia zeigt digitale Ordermöglichkeiten auf


Die digitale Order- und Datenplattform ist mit ihren optimierten Bestellprozessen, Datenmanagement und der Kombination aus neuen Services und Produkten ein Powerhouse aus 400 Topmarken, 20.000 Händlerinnen und Händlern und über 1 Mrd. € Umsatzvolumen pro Jahr. Zudem ist es zu jeder Tages- und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr verfügbar. Auf der Winter Nordstil konnten sich Interessierte am nmedia-Stand über die vielfältigen Angebote der Onlineplattform informieren. Dabei rückte das Team um Claus Tormöhlen, Head of Marketing & Sales bei nmedia.hub, die drei Produkte ‚Content‘, ‚Order‘ und ‚Dropshipping‘ besonders in den Fokus: „Damit werden unsere digitalen Services und deren Möglichkeiten real erlebbar. Alle interessierten Besuchenden bekommen von uns eine maßgeschneiderte Empfehlung, wie unsere Services das tägliche Business vereinfachen und schneller machen können“, so Claus Tormöhlen. Der Handels- und Branchenexperte stellte darüber hinaus in seinem Vortrag „Einfach ContentDaten managen im nmedia.hub“ die Plattformlösung von nmedia.hub vor und zeigte, wie eine einheitliche Content-Versorgung über alle Marken hinweg möglich ist.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page