• Christine Dicker

Ich war mal ein Fischernetz

Aktualisiert: 7. Aug 2019

- PRODUKTE -



Acht Millionen Kunststoff landen jedes Jahr in den Weltmeeren. Die ScanCom International stellt aus solchen Abfällen nun Möbelstücke her: Den DuraOcean Stuhl, der zu 100 % aus recyceltem Kunststoff besteht. Das dänische Unternehmen hat das Projekt „Verwertungskreislauf zum Schutz der Meere“ aufgesetzt, im Zuge dessen recycelte Fischernetze, Taue und Kunststoffabfälle aus dem Meer gesammelt und genutzt werden. Diese Abfälle werden gereinigt und in recycelte Rohstoffe umgewandelt. Aus dem recycelten Kunststoffgranulat entstehen die DuraOcean Stühle – die Sitzschale aus 3,5, kg Kunststoffabfall aus dem Meer (umgewandelt in 100 % recycelten Kunststoff), die Beine bestehen aus FSC-zertifiziertem brasilianischem Eukalyptusholz. Nachdem der DuraOcean aus Kunststoffabfällen aus dem Meer besteht, ist die verfügbare Farbpalette auf die Farben und die Zusammensetzung der gefundenen Abfälle beschränkt, also normalerweise auf Grün, Blau und gelegentlich Braun. Laut ScanCom International enthält der Stuhl keine schädlichen Chemikalien und ist voll recyclebar.

www.scancom.net

MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png