top of page
TS_AZ_tischgespraeche_bp_webbanner_979x203px_2024-03-09_v02_rj.jpg
  • AutorenbildChristine Dicker

Gartenmarkt 2033: Klarer Gewinner ist der Online-Handel

- TRENDS -

 

Wie wird sich die deutsche Gartenbranche in den kommenden Jahren entwickeln? Diese Frage versucht der neue „Sales Performance-REPORT Gartenbranche 2033" zu beantworten. Nach dem Prinzip „Nicht Vorhersagen, sondern Vorausdenken“ werden aus den Erfahrungen der Vergangenheit und den Einflüssen in der Gegenwart künftige Entwicklungen für den Gartenmarkt gezeigt.

Lange Zeit sind die Ausgaben der Menschen für ihre Gärten und Balkone langsam aber stetig angestiegen und haben in den beiden Corona-Jahren 2020 und 2021 sogar sprunghaft zugelegt. So ist der deutsche Gartenmarkt zwischen 2013 und 2023 von 12,9 auf 14,7 Milliarden Euro gewachsen - mit einem Corona-Zwischenhoch von 15,3 Milliarden Euro in 2022. Kein Wunder, denn Lockdowns und Homeoffice lenkten das Interesse auf Haus und Garten. Mit den wiedergewonnenen Freiheiten gingen die Umsätze für Garden-Living, Gardening und Lebendes Grün jedoch im letzten Jahr wieder zurück, nicht extrem, aber doch spürbar.


Was ist für die Zukunft zu erwarten? Wieder zurück zum Vor-Corona-Trend? Ein neuer Boom als Schutz vor den Krisen der Welt? Oder weiterer Rückgang im Zuge der Wirtschaftsflaute? Prognosen zum Gartenmarkt erscheinen gegenwärtig angesichts der vielen Unwägbarkeiten abenteuerlich, Aussagen zur längerfristigen Zukunft schlicht unsinnig. Doch genau das macht der neue Sales Performance- REPORT Gartenbranche 2033 von Marketmedia24, Köln.

Nach dem Prinzip „Nicht Vorhersagen, sondern Vorausdenken“ werden aus den Erfahrungen der Vergangenheit und den Einflüssen in der Gegenwart künftige Entwicklungen für den Gartenmarkt gezeigt. Verbal beschrieben und begründet und in Best-Caseund Worst-Case-Alternativen quantifiziert veranschaulichen die Umsatzszenarien in der neuen Studie, wie sich 16 Produktgruppen und die Marktanteile der wichtigsten Anbieter bis zum Jahr 2033 entwickeln können. So bleiben die Baumärkte mit angeschlossenen Gartencentern mit knapp einem Drittel Marktanteil an erster Position. Deutlich zulegen wird der Online-Handel. Er wird als einziger Anbieter auch im Worst-Case-Szenario mehr Umsatz mit den Produkten aus der Gartenwelt genieren als heute.


Der neue „Sales Performance-REPORT Gartenbranche 2033" liefert in kompakter, grafisch ausdrucksstarker Darstellung und im bildschirmfreundlichen Layout-Format (16:9) belastbare Ausblicke für die deutsche Gartenbranche bis zum Jahr 2033. Die Studie umfasst 32 Doppel-Seiten und ist zum Preis von 650,00 Euro zu beziehen. Weitere Informationen und Anforderung einer Leseprobe unter https://www.marketmedia24.de/shop/Sales-PerformanceGartenmarkt-2033

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page