• Christine Dicker

Ein Geschäft zum Geburtstag

Aktualisiert: 5. Aug 2019

- KONZEPTE -



Ein ganz besonderes Geschenk machte sich Fackelmann zu seinem 100. Geburtstag. Der nach eigenen Angaben Weltmarktführer für Küchenhelfer und Backformen eröffnete am 6. April am Firmensitz in Hersbruck seinen ersten Flagshipstore Fackelmann Welt. Der soll auch der weltweit einzige bleiben, betont das global agierende Familienunternehmen, das über 40 Business Units auf allen Kontinenten betreibt.



In dem 1.500 m² großen Geschäft zeigt das Unternehmen, was es alles zu bieten hat. Und das ist viel, wie sich tischgespraech.de vor Ort selbst überzeugt hat. Aber erst einmal zurück zum Shop: Von dem ehemaligen Möbelhaus, in dem die Fackelmann Welt untergebracht ist, ist außer den Grundmauern und der Treppe, die ins Obergeschoss führt, nicht viel geblieben. Unter der Regie des auf Ladenbau spezialisierten Frankfurter Architekten Steguweit wurde das Geschäft komplett neu geplant. Bei den Farben dominiert Anthrazit mit hellen Tönen. Für viel Helligkeit sorgen die großen Fensterfronten. Die Ware wird in Wandregalen präsentiert, Aktionstische und Tischpräsenter lockern das Storedesign auf.



Die Umsetzung erfolgte mit Handwerkern aus der Region sowie den bei Fackelmann beschäftigten Schreinern. Ja, richtig gehört, Fackelmann beschäftigt auch Schreiner – die fertigen die Badmöbel, die das Hersbrucker Unternehmen im Angebot hat. Das weiß in unsere Branche kaum einer. Der Badmöbelbereich nimmt im Erdgeschoss der Fackelmann Welt rund 50 % der Fläche ein, inklusive eines Beratungsbereichs für die Badplanung.


Und natürlich erhalten auch die anderen Marken von Fackelmann aus dem Bereich Küchenhelfer und Backen ausreichend Platz. Letzterer Bereich ist mit den Marken Dr. Oetker und Zenker im Obergeschoss platziert. Dort befindet sich auch die perfekt ausgestattete Showküche, in der mehrmals monatlich Koch- und Backkurse stattfinden werden. Betreut werden diese von dem aus dem Bayerischen Rundfunk bekannten Koch Wolfgang Link, der Nürnberger Bloggerin Tina Kollmann sowie dem Hersbrucker Luigi Oro, der sich der italienischen Küche verschrieben hat.



Im Erdgeschoss präsentiert Fackelmann – neben den Badmöbeln - die Bereiche Kochen und Gedeckter Tisch, wobei hier auch Fremdmarken wie Ihr, Kahla, Wax Layrical (Duftkerzen und -öle), Bormiolo Rocco, Elo und Kochbücher der DT Collection vertreten sind. Für die Zusammenstellung und Präsentation dieser Sortimente zeichnet übrigens Uwe Klimach verantwortlich.



Ein erstes Fazit von Fackelmann sieben Wochen nach der Eröffnung fällt sehr positiv aus – der Shop läuft! Nächstes Projekt ist übrigens, den direkt an die Fackelmann Welt angrenzenden Schnäppchenmarkt – den es seit vielen Jahren gibt – ebenfalls umzubauen und optisch an den Flagshipstore anzupassen.

www.fackelmann.de

MIT UNSEREM NEWSLETTER IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

facebook-logo.png

© 2020 by tischgespraech.de

facebook-logo.png